Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt WM als Generalprobe für Langstreckenspezialist Lurz
Sport Sport-Welt WM als Generalprobe für Langstreckenspezialist Lurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 15.07.2010

Dann peilt der mit insgesamt acht WM-Goldmedaillen erfolgreichste Freiwasser- Schwimmer bei der Europameisterschaft vom 4. bis 8. August im ungarischen Balatonfüred am Plattensee seinen nächsten Coup an. „Die EM hat zwar Priorität, aber so ganz kampflos will ich meine WM-Titel auch nicht hergeben“, sagte Lurz am Donnerstag.

Ein erneuter Triumph über fünf Kilometer wäre sein sechster Sieg in Serie über diese Distanz. Über fünf Kilometer wird Lurz von seinem Clubkollegen und Vize-Europameister Jan Wolfgarten begleitet, über zehn Kilometer vom deutschen Meister Christian Reichert (Wiesbaden). Ohne deutsche Beteiligung findet die Entscheidung über 25 Kilometer statt. Lurz hatte die deutschen Meisterschaften im Juni geschwänzt und stattdessen in Portugal bei widrigen Wetterbedingungen ein Marathon-Weltcup-Rennen über zehn Kilometer für sich entschieden. Als Titelverteidiger hatte er das WM- und EM-Ticket schon in der Tasche.

Bei den Frauen verzichtet Angela Maurer im Hinblick auf die EM auf einen Start über 25 Kilometer und damit auf eine Titelverteidigung. „Da nur die zehn Kilometer zum olympischen Programm gehören, liegt das Hauptaugenmerk ab sofort auf dieser Strecke“, verkündete Trainer und Lebenspartner Nikolai Evseev. Neben Maurer wird noch Nadine Reichert-Pastor (beide Mainz) die zehn Kilometer schwimmen, sie geht zudem auch über fünf Kilometer an den Start.

„Wir sind hungrig auf Medaillen. Unser Ziel ist es, dreimal Edelmetall aus dem Lac Saint Jean zu fischen“, so Coach Stefan Lurz. Vor 12 Monaten gab es am Strand von Ostia vor den Toren Roms dreimal Gold für die Deutschen. Insgesamt haben 30 Länder für die WM im Lac Saint Jean, rund 500 Kilometer nördlich von Montreal, gemeldet.

dpa

Die US-Ermittler machen ernst: Eine „Grand Jury“ soll entscheiden, ob in der möglichen Doping-Affäre um Lance Armstrongs ehemaligen Rennstall Anklage erhoben wird. Auch noch aktive Radprofis sollen in den USA aussagen.

14.07.2010

Die dreimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma beendet ihre sportliche Karriere wegen ihrer zu großen Knie-Probleme. „Natürlich ist dieser Schritt nicht einfach“, sagte Friesinger- Postma in einer Erklärung ihres Managements.

14.07.2010

Der Australier Cadel Evans hat nach der letzten großen Alpenetappe der 97. Tour de France das Gelbe Trikot an den Luxemburger Andy Schleck verloren. Den Tagessieg auf der verrückten 9. Etappe sicherte sich nach 204,5 Kilometern der Franzose Sandy Casar.

13.07.2010