Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Tony Martin gibt nach Schlüsselbeinbruch auf
Sport Sport-Welt Tony Martin gibt nach Schlüsselbeinbruch auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 09.07.2015
Tony Martin hat das Gelbe Trikot bei der Tour de France zwar verteidigt, sich aber auch bei einem Sturz verletzt. Quelle: dpa
Le Havre

Tony Martin muss im Gelben Trikot bei der Tour de France aussteigen. Der Cottbuser vom Team Extixx-Quick Step hatte auf der sechsten Etappe am Donnerstag bei einem Sturz 800 Meter vor dem Ziel einen Schlüsselbeinbruch erlitten und wird am Freitag nicht mehr antreten können. Das bestätigte Teamchef Patrick Lefevere bei Europe 1. Martin hatte am Dienstag das Gelbe Trikot erobert und am Donnerstag erfolgreich verteidigt.

Den Sieg auf der sechsten Etappe der 102. Frankreich-Rundfahrt am Donnerstag nach 191,5 Kilometern von Abbeville nach Le Havre sicherte sich Martins tschechischer Teamkollege Zdenek Stybar vor dem Slowaken Peter Sagan. John Degenkolb kam auf den undankbaren vierten Platz.

Martin blieb zunächst auf dem Asphalt sitzen. Er wurde anschließend von zwei Teamkollegen ins Ziel eskortiert. "Ich hoffe, er ist okay", sagte Mark Cavendish, der ebenfalls für Etixx Quick Step fährt. "Wenn man da auf den Asphalt knallt, ist das alles andere als angenehmem." Martin hatte das Gelbe Trikot am Dienstag gesichert. In den Sturz in Le Havre wurde auch Vorjahressieger Vincenzo Nibali verwickelt. Da der Sturz kurz vor der Zielankunft passierte, wurde Martins Rückstand nicht gewertet. Der Rostocker Andre Greipel verteidigte das Grüne Trikot des Punktbesten vor Sagan.

dpa

Auf den Spuren von Erik Zabel: Der Rostocker André Greipel hat mit bereits zwei Etappensiegen bei der Tour de France nicht nur das Grüne Trikot des bestens Sprinters erobert, er hat sich auch den Respekt der anderen Radsportler erarbeitet. "Der gewinnt nur kleine Scheißrennen" – dieser Satz von Mark Cavendish trifft nicht mehr zu.

09.07.2015

Elias Sander tritt in einem Vierteljahr beim Ironman auf Hawaii an. Der Seelzer hat sich am Sonntag für die Weltmeisterschaft der Ausdauersportler, dem Traum eines jeden Triathleten, qualifiziert.

Norbert Fettback 11.07.2015

Eike Onnen legt derzeit einen Höhenflug nach dem anderen hin. Binnen sechs Tagen sprang er dreimal über die WM-Norm. Im HAZ-Interview spricht Hannovers Hochsprungstar über neuen Spaß, die WM in Peking und seine Mutter als Trainerin.

Norbert Fettback 07.07.2015