Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Tony Martin gewinnt WM-Titel im Zeitfahren
Sport Sport-Welt Tony Martin gewinnt WM-Titel im Zeitfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 12.10.2016
Tony Martin auf dem Weg zum WM-Titel.  Quelle: afp
Doha

Radprofi Tony Martin hat zum vierten Mal den WM-Titel im Einzelzeitfahren gewonnen. Der 31-Jährige siegte bei der Straßenrad-WM in Doha am Mittwoch vor dem weißrussischen Vorjahressieger Wasil Kirijenka und zog mit dem Schweizer Rekordgewinner Fabian Cancellara gleich. Martin lag nach 40 Kilometern im Ziel 45 Sekunden vor Kirijenka. Den dritten Platz belegte der Spanier Jonathan Castroviejo Nicolas mit einem Rückstand von 1:10 Minuten. Der Freiburger Jasha Sütterlin spielte als zweiter deutscher Starter mit einem Rückstand von 3:23 Minuten auf Platz 33 keine Rolle.

Martin erlebt damit in Doha sein Happy End, nachdem er eine enttäuschende Saison hinter sich hatte. Bei der Tour de France hatte er verletzt aufgeben müssen, bei den Olympischen Spielen in Rio war er nicht über Platz zwölf hinausgekommen. Danach war er zu seiner alten Sitzposition zurückgekehrt, mit der er schon von 2011 bis 2013 dreimal den Titel geholt hatte. Insgesamt war es die siebte WM-Einzelmedaille für Martin. Der Bund Deutscher Radfahrer beendete damit die Zeitfahr-Wettbewerbe mit drei Medaillen. Bei den U23-Männern hatten Marco Mathis und Maximilian Schachmann für einen Doppelerfolg gesorgt. Am Donnerstag beginnen die Straßenrennen.

Auch sein verdächtig qualmender Silberpfeil hat Nico Rosberg auf dem Weg zur Tagesbestzeit im Formel-1-Training von Japan nicht bremsen können. Der WM-Spitzenreiter war am Freitag in Suzuka den Wimpernschlag von 0,07 Sekunden schneller als sein Mercedes-Kollege Lewis Hamilton.

07.10.2016

Bei einem Rennen auf der Mosel ist der 24 Jahre alte Motorbootweltmeister Massimo Rossi am Sonntag ums Leben gekommen. Er wurde bei einem Unfall aus seinem Boot geschleudert.

02.10.2016

Nach dem Formel-1-Rennen in Malaysia gab es nur zwei Themen: Ein übermütiges Manöver von Sebastian Vettel und der brennende Motor von Lewis Hamiltons Wagen. Hamilton war so wütend, dass er darüber schimpfte, dass die Mercedes-Motoren immer nur bei ihm explodieren würden.

02.10.2016