Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Leo Appelt tritt in Südkorea an
Sport Sport-Welt Leo Appelt tritt in Südkorea an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 07.08.2014
Von Carsten Schmidt
„Einer unserer Hoffnungsträger“: Leo Appelt, Radsporttalent aus Hannover.Foto: Surrey Quelle: Rainer Surrey
Hannover

Das Lob wiegt schwer. „Leo Appelt ist einer unser Leistungsträger. Ich bin froh, dass er auf der Bahn geblieben ist“, sagte Helmut Taudte, der als Nachwuchs-Bundestrainer im deutschen Bahnradsport (Bereich: Ausdauer) arbeitet.

Der 17-jährige Hannoveraner Appelt, der seit den Kindertagen für Blau-Gelb Langenhagen startet, ist begehrt wegen seiner Vielseitigkeit auf zwei Rädern. Er war schon nationaler Jugendmeister im Cross, er gewann beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) 2013 in Utrecht die Goldmedaille im Straßenfahren.

Nun steht für Appelt die nächste Herausforderung bei den Junioren-Weltmeisterschaften auf der Bahn im südkoreanischen Gwangmyeong nahe Seoul an. Das Nachwuchsass soll in der Einer- und in der Viererverfolgung starten. „Wir haben eine gute Truppe und fahren optimistisch nach Korea“, sagte Trainer Taudte. Das heißt: Er rechnet damit, dass Appelt und seine Kollegen ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitreden, insbesondere im Vierer. Dort fährt auch Marcel Porzner (Ansbach) mit, Junioren-Weltmeister 2013 im Scratch, einer Art Massenstartrennen auf der Bahn.

Appelt möchte als Erwachsener schon einige Jahre seinen Sport professionell betreiben, da hat er ähnliche Ambitionen wie Jonas Bokeloh (HRC Hannover), das zweite große Radsporttalent aus der Region und der aktuelle deutscher Jugendmeister auf der Straße. Auf dem Weg dorthin ist die Weltmeisterschaft eine weitere, wichtige Etappe.

Appelt wird in Korea auf seine frühere Klubkollegin Emma Hinze treffen, die jetzt in Kaiserslautern trainiert und das dortige Sportgymnasium besucht. Die 16-Jährige, die erst für den RSC Hildesheim, dann für Langenhagen startete, wurde in diesem Jahr bereits Junioren-Europameisterin im Teamsprint gemeinsam mit Doreen Heinze (Cottbus). Bundestrainer Jörg Winkler hält viel von dem Duo: „Ihre Fähigkeiten passen gut zusammen. Doreen fährt stark an, Emma hat das Stehvermögen“, sagte er.

Sport-Welt Niederlage gegen Serena Williams - Kerber verliert ihr viertes Finale

Tennis-Profi Angelique Kerber muss weiterhin auf ihren ersten Turniersieg des Jahres warten. Trotz einer klaren 5:1-Führung im ersten Durchgang und zwei Satzbällen verlor die Kielerin am Sonntag (Ortszeit) das Endspiel des WTA-Hartplatz-Events von Stanford/Kalifornien gegen Serena Williams mit 6:7 (1:7), 3:6.

04.08.2014

Robert Harting droht eine Klage wegen seiner Jubelpose mit dem Zerreißen seines Trikots. Er soll den Staat und seine Smybole verunglimpft haben. Der Diskuswurf-Olympiasieger reagierte auf die ihm typische Art.

03.08.2014

Angelique Kerber hat das Endspiel beim WTA-Turnier von Stanford erreicht. Die Darmstädterin Andrea Petkovic hingegen verlor gegen Serena Williams. Jetzt trifft Kerber auf die Amerikanerin im Finale.

03.08.2014