Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Frauen des Hannoverschen Schwimm-Vereins greifen nach Medaille
Sport Sport-Welt Frauen des Hannoverschen Schwimm-Vereins greifen nach Medaille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 01.07.2010
Von Uwe Kranz
Hannovers Mandy Zöllner (vorn) behält fast in jeder Situation den Durchblick. Quelle: dpa

Spielpläne können viele Kuriositäten aufweisen. So auch in der Wasserball-Bundesliga der Frauen. Gerade einmal fünf Tage ist es her, dass der Hannoversche Schwimm-Verein am letzten Spieltag mit einem 14:8-Erfolg beim SV Wuppertal den 3. Rang in der Vorrunde gesichert hat, und schon stehen sich am Freitag (17 Uhr in Hohenlimburg) beide Teams wieder gegenüber: Im Play-off-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft will der HSV die Tür zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte aufstoßen. Denn nach einer rasanten Entwicklung des Teams in den vergangenen Monaten ist sogar die Vizemeisterschaft keine Utopie mehr.

Seit Jahren arbeitet Trainer Jens Reinhardt mit seinem Team daran, mit der nationalen Spitze konkurrenzfähig zu sein. Ein Sprung nach vorn in der Entwicklung gelang der Mannschaft zu Saisonbeginn mit der Verpflichtung der beiden Nationalspielerinnen Carmen Gelse und Jasmin Krieter. „Wir wussten, dass wir die Play-offs erreichen würden. Es war aber nicht zu prognostizieren, dass es für Platz 3 reichen könnte“, sagte Reinhardt, der ein bisschen Glück und Können dafür verantwortlich macht, dass „sich die neuen Spielerinnen schneller und besser integriert haben als erwartet“. Dazu kommt die Nationalspielerin Mandy Zöllner, die von der Centerposition aus bislang 105 Saisontreffer erzielt hat und zielsicher auf einen Bundesliga-Rekord zusteuert.

Bei solch herausragenden Mitspielerinnen herrschen für die Nachwuchskräfte des HSV ganz besondere Voraussetzungen. „Die Nationalspielerinnen nehmen sich viel Zeit, um den Mädchen Tipps und Hilfestellungen zu geben“, sagt Reinhardt, der neben den erfahrenen Kräften in der Bundesliga auch alle Spielerinnen der deutschen C-Jugendmeistermannschaft von 2009 eingesetzt hat.

So hat der HSV nach einem holprigen Start in der Rückserie den Rückstand auf das übermächtige Duett Blau-Weiß Bochum und Bayer Uerdingen merklich verkürzt. Gerade gegen das Team aus Krefeld – möglicher Kontrahent im morgigen Halbfinale (12 Uhr) – hielten Zöllner und Co. die Partie drei Viertel lang offen. Spielerin Annika Korsawe brachte es anschließend auf den Punkt: „Seit drei Jahren erzählt uns der Trainer, dass wir Uerdingen schlagen können. Jetzt glaub ich es auch.“

Dass dieser Glaube an sich selbst in allen Köpfen ankommt, ist besonders wichtig für den Erfolg in Hohenlimburg. Denn bislang hatte der HSV seine Schwächen vor allem „im nervlichen und taktischen“ Bereich, wie Reinhardt einräumt. Eine aus Trainersicht unerklärliche Pokalniederlage in Wuppertal fußte zu einem großen Teil auf mangelnder Konzentration und Engagement aus Übermut.

„Ein zweites Mal passiert uns das nicht“, ist sich Reinhardt sicher. Und nach dem Pflichtsieg kommt die Kür gegen Uerdingen. „Sollte uns dabei ein Sieg gelingen, werde ich Schwierigkeiten haben, die Mannschaft am Sonntag gegen die übermächtigen Bochumerinnen spielfähig zu bekommen“, sagt Reinhardt mit einem Augenzwinkern. Bei einer Halbfinalniederlage dürfte es im Spiel um Platz 3 konzentrierter Weitergehen. „Wir wollen eine Medaille und damit die tolle Saison krönen“, sagt Reinhardt.

Titelverteidigerin Serena Williams hat im Gegensatz zu Roger Federer den Ansturm der „jungen Wilden“ unbeschadet überstanden und greift am Sonnabend nach ihrem vierten Titel in Wimbledon.

01.07.2010

Schock für das hessische Eishockey: Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat nach den Frankfurt Lions auch den Kassel Huskies die Lizenz verweigert. Die Letzteren sind empört und haben Strafanzeige gestellt.

01.07.2010

Will Dirk Nowitzki mehr Geld oder eine höhere Chance auf den Titel? Mittwoch entschloss er sich für die freie Transferbörse - doch die „Mavs“ wollen ihn halten. Gepokert wird in der gesamten NBA: 25 Hochkaräter um Superstar LeBron James sind auf dem umkämpften Markt.

01.07.2010