Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Deutsches Tennis-Team vor dem Aus
Sport Sport-Welt Deutsches Tennis-Team vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 07.02.2016
Die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber unterlag am Sonntag der Russin Belinda Bencic. Quelle: dpa
Leipzig

Die deutsche Fed-Cup-Auswahl steht im Viertelfinale gegen die Schweiz vor dem Aus. Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber unterlag am Sonntag in Leipzig der Weltranglisten-Elften Belinda Bencic mit 6:7 (4:7), 3:6. Damit liegen die deutschen Tennis-Damen vor dem vierten Einzel zwischen Annika Beck und Timea Bacsinszky und dem abschließenden Doppel mit 1:2 zurück und müssen beide Partien gewinnen, um doch noch den Halbfinaleinzug zu schaffen.

Einen Tag nach ihrem deutlichen Erfolg gegen Timea Bacsinszky war Kerber auch die Erschöpfung nach den Strapazen der vergangenen Tage anzumerken. "Der Tank ist leer, sie hat alles versucht und braucht jetzt erst einmal eine längere Pause", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner bei Sat.1 Gold. Die 18-jährige Bencic stellte sich wie erwartet als eine schwierige Prüfung heraus.

Die Norddeutsche trat nicht so dominant wie am Vortag auf und gab im ersten Satz eine 4:1-Führung aus der Hand. "Für viele andere hätte es heute gereicht, aber Kompliment an Belinda Bencic", sagte Rittner. Im Fall einer Niederlage muss Deutschland in der Relegation gegen den Abstieg aus der Weltgruppe kämpfen. Gewinnt das deutsche Team, wäre im Halbfinale Titelverteidiger Tschechien oder Rumänien am 16./17. April der Gegner.

dpa

Auf den Auftritt von Angelique Kerber hatten alle gespannt gewartet. Wenige Tage nach ihrer Rückkehr aus Melbourne präsentierte sie sich im Fed Cup dem deutschen Publikum, sorgte für großen Jubel und hatte selbst "Gänsehaut". Noch ist alles möglich.

06.02.2016

Andrea Petkovic hat ihr Auftakteinzel im Fed-Cup-Viertelfinale gegen die Schweiz verloren. Die 28-Jährige unterlag am Samstag Belinda Bencic klar mit 3:6, 4:6. Petkovic war der 18 Jahre alten Schweizer Nummer eins deutlich unterlegen und musste sich nach 1:24 Stunden geschlagen geben.

06.02.2016

Komplizierte Regeln? Schwere Verletzungen? Egal. Plötzlich begeistert American Football auch hierzulande die Massen. Warum nur? Ein Erklärungsversuch.

09.02.2016