Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Davis Cup kommt nach Hannover
Sport Sport-Welt Davis Cup kommt nach Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 07.12.2015
Freuen sich auf den Davis Cup: Gottfried Schumann, Stefan Schostok, Klaus Eberhard und Michael Kohlmann (v.l.n.r.). Quelle: Sielski
Hannover

In der 1. Runde der Weltgruppe trifft das Team vom 4. bis zum 6. März auf Tschechien. „Es ist immens wichtig, dass der Davis Cup hier stattfindet“, sagte der Präsident des Niedersächsischen Tennisverbandes, Gottfried Schumann, am Montag in Hannover. Das Interesse am Sport sei groß und der Auftritt junger Spieler wie des 18-jährigen Alexander Zverev könnte vor allem für junge Tennisfans ein wichtiges Signal sein. Auch Oberbürgermeister Stefan Schostok bezeichnete die Partie als einen der Sporthöhepunkte 2016.

Wer für Deutschland auf dem Hartplatz in der Tui-Arena spielen wird, will Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann erst nach den Australian Open im Januar entscheiden. Neben Zverev könnten der Celler Dustin Brown, Philipp Kohlschreiber, Benjamin Becker oder Philipp Petzschner zum Team gehören. Nicht dabei sein wird der verletzte André Begemann. Eine Alternative könnte Thomas Haas sein – wenn er fit ist.

Denn in Bestform sein sollten alle deutschen Spieler für die Begegnung: Zwar spricht die Statistik mit zehn Siegen in 14 Partien für das Team. Allerdings führte Tomas Berdych, mit dessen Einsatz auch in Hannover gerechnet wird, die Tschechen 2012 und 2013 zum Finalsieg. „Tschechien ist kein Wunsch-Los, aber wir wissen, was auf uns zukommt“, sagte Kohlmann. Das Team hofft nun auf die Unterstützung möglichst vieler Zuschauer – 7100 passen in die Arena. Darauf hofft auch die Stadt, damit man nicht wieder 35 Jahre auf das nächste Davis-Cup-Match warten muss.

Von Sabine Gurol

Einen Basketball-Krimi mit Happy End haben die Hannover Korbjäger inszeniert. Gegen den VfL Stade gab es für den Regionalligisten in der IGS  Linden einen 66:61-Heimsieg. Die Korbjäger etablierten sich damit als letzter ernsthafter Verfolger der Spitzenteams aus Bernau und Cuxhaven.

07.12.2015
Sport-Welt Spiel gegen ASC Duisburg - Waspo 98 dreht mächtig auf

Waspo 98 Hannover hat in der Wasserball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Karsten Seehafer kanzelte den ASC Duisburg im Spitzenspiel regelrecht ab und gewann überraschend hoch mit 14:5 (2:2, 3:2, 4:0, 5:1). 

Jörg Grußendorf 07.12.2015

Markus Gierke ist erstmals ins internationale Rampenlicht geschwommen. Der 24-Jährige von W98 Hannover schaffte bei den Kurzbahn-Europameisterschaften im isrealischen Netanya die Endlaufqualifikation über 200 Meter Schmetterling. Im Finale belegte er den 6. Platz und stellte dabei mit 1:53,41 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf.

07.12.2015