Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sotschi 2014 Zur Medaille fehlte nur eine Sekunde
Sport Sotschi 2014 Zur Medaille fehlte nur eine Sekunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 17.02.2014
Nur eine Sekunde hat Umsteigerin Evi Sachenbacher-Stehle zur ersten Medaille für die Biathletinnen bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi gefehlt Quelle: dpa
Sotschi

Nur eine Sekunde hat Umsteigerin Evi Sachenbacher-Stehle zur ersten Medaille für die Biathletinnen bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi gefehlt. Vier Jahre nach ihrem Gold-Triumph im Teamsprint der Langläuferinnen musste sich die Bayerin am Montag beim dritten Olympiasieg der Weißrussin Darja Domratschewa mit Rang vier im Massenstartrennen begnügen.

Weit weg vom Edelmetall waren dagegen am zehnten Wettkampftag die deutschen Bobpiloten, die im Zweier ihr schlechtestes Olympia-Ergebnis seit 58 Jahren einfuhren. Als bester belegte Francesco Friedrich Platz acht. Im deutschen Team verschärfte sich nach der Pleite die Materialdiskussion, Anschieber Alexander Kuske bezeichnete den Bob als „Trabi“. Den Olympiasieg holte der Russe Alexander Subkow. Nach 57 von 98 Entscheidungen schob sich das Team der Olympia-Gastgeber mit fünfmal Gold, siebenmal Silber und fünfmal Bronze auf Platz zwei der Länderwertung hinter Deutschland (7/3/2).

Mit schlechten Nachrichten hatte für das deutsche Olympia-Team der Tag in Sotschi begonnen. Kombinations-Olympiasieger Eric Frenzel besitzt wegen eines Infekts nur eine „50:50-Chance“ für einen Start im Einzel-Wettbewerb von der Großschanze am Dienstag. Als Nachrücker stünde Tino Edelmann bereit. Die alpine Medaillen-Hoffnung Felix Neureuther brach drei Tage nach dem Autounfall auf der Anfahrt zum Münchner Flughafen das Training in Krasnaja Poljana ab.

„Das ist natürlich ein Rückschlag, aber ich werde alles tun, um schnellstmöglich wieder gesund zu werden“, sagte Neureuther. Für den 29-Jährigen soll es am Dienstag kein Skitraining geben. Erst kurz vor dem Rennstart entscheidet er über seine Riesenslalom-Teilnahme.

Das Wetter spielte am Montag nicht mit. Wegen Nebels wurde der für 07.00 Uhr MEZ vorgesehene Massenstart der Biathlon-Herren zunächst verschoben und dann auf Dienstag verlegt. Auch das Programm der Snowboarder kam wegen des Wetters in den Bergen durcheinander. Das Rennen der Boardercrosser wurde für Montag komplett abgesagt. Der Wettbewerb soll am Dienstag nachgeholt werden. Wegen der erwarteten warmen Temperaturen wurde der Start zum Riesenslalom der Damen am Dienstag auf 06.30 Uhr MEZ vorverlegt.

Sachenbacher-Stehle hatte den Schießstand nach dem letzten Stehendanschlag als Dritte verlassen, musste dann jedoch Tiril Eckhoff aus Norwegen passieren lassen. Im Zielsprint gab es für die Deutsche kein Vorbeikommen mehr. An der Spitze lief Domratschewa ein einsames Rennen. Mit ihrem dritten Olympiasieg in Sotschi vor Gabriela Soukalova aus Tschechien krönte sich die Weißrussin zur bisher erfolgreichsten Athletin der Spiele.

Die deutschen Curler beendeten das olympische Turnier mit der achten Niederlage im neunten Spiel. Am Montag unterlagen Skip John Jahr und sein Team Russland mit 7:8. Einen Tag nach Platz 19 über 1500 Meter schraubte die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ihr Medaillen-Ziel zurück. „Ich komme auf dem Eis hier bislang nicht klar: Es wäre vermessen, vor den 5000 Metern von einer Medaille zu sprechen“, erklärte die 41-Jährige. Über diese Strecke könnte sie am Mittwoch ihre zehnte Olympia-Medaille gewinnen.

Die schwer am Rücken verletzte Skicrosserin Maria Komissarowa soll im Münchner Klinikums rechts der Isar ein zweites Mal operiert werden. Das bestätigte der russische Sportminister Witali Mutko. Die 23-Jährige hatte sich bei den Winterspielen bei einem Trainingssturz den zwölften Brustwirbel gebrochen und war am Sonntagabend nach München geflogen worden.

dpa

Sotschi 2014 Teamwettbewerb in Sotschi - Deutsche Skispringer holen Gold

Die deutschen Skispringer haben zum dritten Mal nach 1994 und 2002 Olympia-Gold im Teamwettbewerb gewonnen. Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund siegten am Montag bei den Winterspielen in Sotschi vor Österreich.

17.02.2014
Sotschi 2014 Wetter spielt in Sotschi nicht mit - Biathleten und Snowboarder müssen warten

Zu Beginn der zweiten Olympia-Woche von Sotschi spielt das Wetter nicht mehr mit. Die Berge um Krasnaja Poljana sind am Montag lange in Wolken eingehüllt. Der Massenstart der Biathleten muss erneut verschoben werden. Auch die Snowboardcrosser sind betroffen.

17.02.2014

Der Start von Felix Neureuther im olympischen Riesenslalom ist sehr unwahrscheinlich. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte, musste der 29-Jährige eine Trainingsfahrt am Montag abbrechen.

17.02.2014