Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sotschi 2014 Unfallflucht-Ermittlungen gegen Neureuther
Sport Sotschi 2014 Unfallflucht-Ermittlungen gegen Neureuther
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 14.02.2014
Der Skirennläufer Felix Neureuther hatte einen Unfall mit seinem Auto. Quelle: dpa (Archiv)
Sotschi

Mit einem Schreck hat der siebte Wettkampftag für die deutsche Olympia-Mannschaft bei den Winterspielen begonnen. Auf seiner Anreise nach Sotschi hatte die alpine Medaillen-Hoffnung Felix Neureuther noch in Deutschland einen Unfall. Offenbar kam er auf glatter Autobahn leicht von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Weil er den Unfall offenbar nicht gleich meldete, nahm die Münchener Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts auf Unfallflucht auf.

Neureuthers Olympia-Anreise steht aus Sicht der Staatsanwaltschaft allerdings nichts im Wege. An dem Verkehrsunfall sei ja kein anderes Fahrzeug beteiligt gewesen und niemand verletzt worden. "Natürlich darf er nach Sotschi reisen", sagte am Freitag der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Jürgen Thalmeier. "Wir haben die besten Wünsche für ihn, dass er seinen Traum erfüllen kann."

Der Partenkirchner zog sich ersten Untersuchungen zufolge ein Schleudertrauma und eine Zerrung des Bandapparates zu. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitagnachmittag nach einer Kernspintomographie in der Praxis von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München mit. Die Untersuchungen ergaben keine Hinweise auf Knochen-Verletzungen. Über mögliche Auswirkungen der Verletzung auf Neureuthers ersten Start im Riesenslalom am kommenden Mittwoch machte der DSV keine Angaben. Neureuther selbst zeigte sich zuversichtlich, als er die Praxis in München verließ: "Es wird noch ein bisschen dauern, aber einem Start sollte nichts im Wege stehen."

In der kommenden Woche soll Neureuther im Riesenslalom und Slalom starten. Im Auto saß auch seine Freundin und Biathletin Miriam Gössner, die wegen einer Verletzung auf ihre Olympia-Teilnahme verzichten musste.

 dpa

Sotschi 2014 Erste Medaille in Sotschi - Erik Lesser erlöst die Biathleten

Sie können es doch noch: Die deutschen Biathleten haben am Donnerstag endlich ihre erste olympische Medaille gewonnen. Erik Lesser lief im 20-Kilometer-Einzelrennen der Herren auf den zweiten Platz.

13.02.2014
Sotschi 2014 Langläuferin feiert sechsten Platz - Der verdiente Lohn

Stefanie Böhler feiert ihren sechsten Platz im 10-Kilometer-Langlauf wie einen Sieg. Noch vor zwei Jahren sah es nicht so aus, als könnte sie überhaupt an Olympia teilnehmen.

13.02.2014

Axel Teichmanns olympische Wunschträume erfüllten sich erst in Vancouver mit zwei Medaillen. In Sotschi möchte er zum Abschied vom Leistungssport mit Leistung überzeugen. Was dabei herausspringt, ist nicht mehr vordergründig.

13.02.2014