Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Höhenflug der One-Touch-Adler

Nach dem Spiel FC St. Pauli - Eintracht 1:3 Höhenflug der One-Touch-Adler

Die Eintracht spielt auswärts weitaus erfolgreicher als zu Hause. Dass die Mannschaft die Ausfälle von Amanatidis und Chris fast problemlos kompensieren kann, hätten selbst die kühnsten Optimisten nicht vermutet.

Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Audio-Symbol, um den Podcast zu hören


Und was bisher geschah...:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kämpfen am Millerntor

Nach der grandiosen Ballnacht gegen den Hamburger SV im DFB-Pokal tritt die Eintracht gegen die vermeintlich schwächeren Vertreter aus der Hansestadt an. Aber ohne Leidenschaft und Kampf kann man am Millerntor keinen Blumentopf gewinnen.

mehr
Sieg verschenkt

Eintracht Frankfurt hat die Chance verpasst, ins vordere Tabellendrittel vorzustoßen. Die Vorstellung gegen Schalke war aber aller Ehren Wert.

mehr
Mutig nach vorne spielen

Die Eintracht steht schon wieder vor einer wegweisenden Partie: Bei einem Sieg über Schalke könnten die Adlerträger - im günstigsten Fall - auf dem vierten Tabellenplatz landen. Mit den Knappen hatte die Eintracht allerdings zuletzt ihre Mühe und Not.

mehr
Hochgefühle in der Pfalz

44 Minuten lang sah es so aus, als wollten die Pfälzer den Adlern die Federn einzeln ausrupfen. Doch dann sorgte Gekas für den Triumpf im Südwest-Derby.

mehr
Probleme hinter den Kulissen

Vor der Partie in Kaiserslautern wird mehr über angekündigte Randale sogenannter Eintracht-Fans diskutiert als über sportliche Belange.

mehr
Finales Zittern

Die ausgleichende Ungerechtigkeit hat die Eintracht vor dem Ausgleichstreffer in Stuttgart bewahrt. Dreimal mussten sich die Adler-Fans über folgenschwere Schiedsrichter-Fehlentscheidungen ärgern. Diesmal waren die Schwaben die Leidtragenden.

mehr
Bloß nicht rotieren

Die Eintracht muss in Stuttgart punkten, sonst steht sie am Sonntagabend im Tabellen-Keller. Die Schwaben sind zwar noch schlechter gestartet als Frankfurt, sie haben aber einen hochdotierten Kader.

mehr
Hautpsache gewonnen

Die Adlerträger haben sich in einer zähen Partie gegen Nürnberg auf alte Tugenden besonnen und den Sieg - mehr oder weniger - erkämpft.

mehr
Adlern fehlt die Cleverness

In den bisher fünf Saisonspielen hat die Eintracht vier Niederlagen kassiert. Und jedesmal fiel die Entscheidung in der Schlussphase.

mehr
Mut zu Veränderungen

Leverkusens drei Top-Stürmer sowie Michael Ballack sind verletzt. Gleichwohl steht die Eintracht am Mittwoch vor einer schweren Aufgabe. Denn auch der Reserve-Sturm der Werkself hat hohe Qualität.

mehr
Notstand im Mittelfeld

Die Eintracht verliert auch ihr zweites Heimspiel, Anspruch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander, und die Mannschaft wird von einem Teil der Fans ausgepfiffen.

mehr
Kapitän soll spielen

Ohne den immer noch angeschlagenen früheren Mannschaftskapitän Amanatidis, aber mit dem neuen Kapitän Chris will die Eintracht am Freitag gegen Freiburg den ersten Heimsieg einfahren.

mehr
Verzückte Fans

Nach dem bravourösen Sieg in Gladbach ist die Stimmung im Frankfurter Lager wieder obenauf. Auch ohne die vermeintlich unentbehrlichen Leistungsträger Chris und Amanatidis zeigte die Mannschaft eine tolle Leistung.

mehr
Frankfurter Seuche

Im Frühjahr begann in Gladbach die Talfahrt der Adlerträger. Alle Eintracht-Fans hoffen inständig, dass am Samstag bei der Fohlen-Elf ein Höhenflug beginnt.

mehr
Fehlstart

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen hat nach der Niederlage in Hannover die "Lautsprecher" der Eintracht öffentlich kritisiert, um sie zu besseren Leistungen anzustacheln. Es hat nichts genützt, das erste Heimspiel ging verloren.

mehr
Knackbare Abwehr

Die Eintracht steht vor einer wichtigen Partie: Bei einer Niederlage gegen den HSV wird's schwer, Anschluss ans obere Tabellendritteln zu finden.

mehr
Sand im Getriebe

Die Eintracht hat zum Saisonauftakt gegen einen schwachen Gegner enttäuscht. Der Offensivabteilung fehlte die Durchschlagskraft, hinzu kamen eklatante Abwehrfehler.

mehr
Auftaktsieg

Selten war die Erwartungshaltung in Frankfurt so groß wie vor dieser Saison. Grund für die Euphorie ist die mächtige Offensivabteilung der Eintracht. In Hannover steht sie vor ihrer ersten große Bewährungsprobe.

mehr
Dumm gelaufen

Wenn der Linienrichter bei Hellers Treffer besser aufgepasst hätte, dann wäre in Wolfsburg durchaus eine Sensation möglich gewesen. Weil die Eintracht die Flucht in der Offensive suchte, konnten die Wölfe nach Herzenslust Kontern. Das konnte die personell arg bebeutelte Defensivabteilung der Eintracht nicht verkraften.

mehr
Dünner Kader

Trainer Skibbe muss beim Auftritt der Eintracht in Wolfsburg mindestens einen jungen Amateur in die Viererkette einbauen, es sei denn, er greift auf den fürs Bundesligageschäft untauglichen Fehleinkauf Petkovic zurück.

mehr
Die Luft ist raus

Die Eintracht war sich ihrer Sache zu sicher und hat gegen Hoffenheim drei Punkte verschenkt. Allerdings fehlte der Mannschaft in der zweiten Halbzeit ein Ideengeber im Mittelfeld. Trainer Skibbe hat zurzeit keine personellen Alternativen.

mehr
Ein Schweizer geht

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen wird vor dem letzten Heimspiel jede Menge Blumensträuße an scheidende Spieler überreichen. Ein Sieg gegen Hoffenheim wäre ein feines Abschiedsgeschenk und die Krönung einer tollen Saison.

mehr
Zu früh gefreut

Die Eintracht hat beim Lokalrivalen in Mainz einen Sieg verschenkt. Eine 2:0-Führung lässt man sich nicht nehmen. Gleichwohl muss man bedenken, dass die Eintracht jede Menge Ausfälle zu beklagen hat.

mehr
Adler müssen Krallen zeigen

Eintracht-Trainer Skibbe sollte gegen Mainz den Spielern eine Chance geben, die mehr oder weniger im zweiten Glied stehen. Sie könnten den Schwung zurückbringen, der im Spiel gegen die Hertha fehlte.

mehr
Fehlpass-Festival

Für die Hertha ist ein Punkt zu wenig, sie ist so gut wie abgestiegen. Und für die Eintracht war eigentlich ein Sieg Pflicht, denn alle Frankfurter "Lautsprecher", die vor anderthalb Wochen noch das hohe Lied von Europa sangen, standen gegen den Tabellenletzten auf dem Platz.

mehr
Testspiel Stadtallendorf gegen Alzenau