Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Punkt reicht

Leverkusen : Eintracht Ein Punkt reicht

Selten standen die Wetten auf einen Heimsieg für Leverkusen so schlecht wie diesmal. Beschränkt man den Vergleich zwischen beiden Teams auf deren Kader, dann ist Bayer einmal mehr haushoher Favorit.  

Voriger Artikel
Stillschweigen
Nächster Artikel
Aufrichten

Spielt er am Samstag in Leverkusen? Alexander Meier läuft im Schnitt längst nicht mehr so viel wie noch vor wenigen Jahren. Die Eintracht-Fans vergöttern ihn aber nach wie vor.

Quelle: dpa

Marburg. "Mut und Bescheidenheit sind die unzweideutigsten Tugenden", hat der alte Goethe dereinst gesagt. Recht hatte er. Was früher galt, gilt auch heute noch.

Nicht zuletzt weil die Eintracht sich diese Tugenden unter dem neuen Trainer Nico Kovac ins Stammbuch geschrieben hat, ist sie erfolgreich.

Wenn die Adlerträger in Leverkusen mutig, aber nicht übermütig, auftreten, dann ist ein Punkt drin. Bayer steht unter Druck. Der Werksclub könnte im Falle einer Niederlage um drei bis vier Plätze in der Tabelle abrutschen. Der Eintracht droht freilich - im schlimmsten Fall - das Gleiche.

Die Adlerträger fahren mit elf Punkten Vorsprung zu "04". Wenn noch drei dazu kämen, dann müsste sich Bayer-Sportdirektor Rudi Völler langsam aber sicher auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer machen.

Leder hat die SGE wichtige Ausfälle zu beklagen, bedeutendere als die Gastgeber. Bleiben wir also bescheiden: Ein Punkt reicht!

von Hartmut Berge    

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170825-99-782273_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Koch/Köchin im Catering?