Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Wetter siegt nach Verlängerung

Hallenturnier in Breidenbach Wetter siegt nach Verlängerung

Gruppenligist VfB Wetter sicherte sich in der Perftalhalle in einem dramatischen Finale beim 21. Intersport-Begro-Cup die Siegprämie von 600 Euro.

Voriger Artikel
Richtsberg hält in Kassel lange mit
Nächster Artikel
Münn soll es in Dreihausen richten

Der von Co-Trainer Marco Mews (rechts) betreute und von Steffen Schäfer (links) angeführte VfB Wetter holte sich den Sieg beim Turnier des FV Breidenbach.

Quelle: Herbert Lenz

Breidenbach. „Damit hatte keiner gerechnet. Diesen Tag werden wir genießen“, freute sich Wetters Co-Trainer Marco Mews nach dem Coup des VfB Wetter um den überragenden Spielertrainer Steffen Schäfer vor rund 150 Zuschauern bei der 21. Auflage um den „Intersport-Begro-Cup“ in der Perftalhalle.

Die Youngster setzten sich in einem hochklassigen und dramatischen Finale gegen den Hessenligisten TSV Eintracht Stadtallendorf nach einer fünfminütigen Verlängerung mit 4:2 durch. Die Eintracht, unter anderem mit dem Ex-Breidenbacher Thomas Wellner, dem „Aufsteiger der Saison“, Jascha Döringer und Torwart Manuel Bachmeier, aber ohne Kevin Vidakovics angereist, ging zwar durch Valon Ademi in Führung, doch „VfB-Oldie“ Steffen Schäfer egalisiert.

Nach einem herrlichen Querpass von Thomas Wellner und dem „Abstauber“ von Jascha Döringer schien der favorisierte Hessenligist auf der Siegerstraße, doch Samet Sakarya glich erneut aus. In der Verlängerung ließen der Ex-Breidenbacher David Moreno und Sakarya den Gruppenligisten jubeln.

Mit großen Erwartungen, einem gut bestückten Kader, aber ohne Torjäger Felix Baum war Verbandsligist und Gastgeber FV Breidenbach angetreten. Doch nach der 2:4-Niederlage im Halbfinale gegen Eintracht Stadtallendorf reichte es für die Schützlinge von Coach Martin Lokoc nur zum Spiel um Rang drei. Dort trumpften die „Blauen“ allerdings gegen den Gruppenligisten SSV Langenaubach nach Treffern von Jan Reiprich, Robin Bögel, Michael Heinz, Okay Yildirim (2) Nikolai Novakov und Dennis Brandl mit 7:1 auf. Yildirim und Benedikt Schneider (VfL Bad Berleburg) teilten sich mit jeweils sieben Treffern die Torjägerkrone. Der Lohn: ein Gutschein über 50 Euro.

Zum Gelingen dieses „Top-Events“ trugen auch die drei Unparteiischen Sebastian Spies, Lars Braun und Jürgen Reves bei. Alles im Griff hatte die Turnierleitung mit Wolfgang Becker, Daniel Schmidt und Jonas Schäfer.

Gruppe A   Gruppe B

FV Breidenbach - FSV Buchenau 2:2
VfL Bad Berleburg - VfB Wetter 2:2
SV Birkelbach - FV Breidenbach 0:2
FSV Buchenau - VfL Bad Berleburg 2:4
VfB Wetter - SV Birkelbach 1:3
FV Breidenbach - VfL Bad Berleburg 3:0
FSV Buchenau - VfB Wetter 3:5
VfL Bad Berleburg - SV Birkelbach 1:2
FV Breidenbach - VfB Wetter 2:3
FV Buchenau - SV Birkelbach 1:0.

1. FV Breidenbach 4 Sp. / 9:5 Tore / 7 Pkt

2. VfB Wetter 4 / 11:10 / 7

3. SF Birkelbach 4 / 5:5 / 6

4. VfL Bad Berleburg 4 / 7:9 / 4

5. FSV Buchenau 4 / 8:11 / 4

 

FV Wallau - TuSpo Breidenstein 1:3
VfL Biedenkopf - SSV Langenaubach 1:2
Eintracht Stadtallendorf - FV Wallau 4:2
TuSpo Breidenstein - VfL Biedenkopf 1:2
SSV Langenaub. - E. Stadtallendorf 4:0
FV Wallau - VfL Biedenkopf 1:2
TuSpo Breidenst. - SSV Langenaub. 2:5
VfL Biedenkopf - E. Stadtallendorf 1:4
FV Wallau - SSV Langenaubach 2:2
TuSpo Breidenst. - E. Stadtallendorf 1:4.

1. SSV Langenaubach 4 / 13:5 / 10

2. Eintracht Stadtallendorf 4 / 8:7 / 6

3. VfL Biedenkopf 4 / 6:8 / 6

4. TuS Breidenstein 4 / 6:8 /3

5. FV Wallau 4 / 6:11 / 1

 

Halbfinale:

FV Breidenbach - TSV Eintracht Stadtallendorf 2:4
SSV Langenaubach - VfB Wetter 1:3.

Spiel um Platz drei:
FV Breidenbach - SSV Langenaubach 7:1.

Endspiel:
VfB Wetter - Eintracht Stadtallendorf 4:2 (2:2) n.V.

 

von Herbert Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?