Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wetter meldet sich mit einem Dreier zurück

Fußball-Verbandsliga Wetter meldet sich mit einem Dreier zurück

Nach zuvor zwei Unentschieden und zwei Niederlagen mit insgesamt 14 Gegentreffern gelang Wetter erstmals seit dem 4:1 gegen Wörsdorf wieder ein Sieg.

Wetter. „Wir sind im Endeffekt für unseren Aufwand belohnt worden“, fasste Wetters Teammanager Jürgen Koch nach dem 2:0 (1:0)-Sieg beim FV Biebrich zusammen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem disziplinierten Defensivverhalten sicherte sich der VfB nach punktearmen Wochen wieder einen „Dreier“. Serkan Erdem hatte die Gäste in Führung gebracht (19.), Torjäger Carlos Arsenio setzte mit einem verwandelten Foulelfmeter den Schlusspunkt (90.+4).

„Wir haben aufopferungsvoll gekämpft und Biebrich keine Torchance gelassen“, lobte Koch. Nachdem Jonas Braun mit zwei Kopfbällen noch das Nachsehen hatte (16., 19.), brachte Erdem seine Farben in Führung. Nach Zusammenspiel mit Arsenio traf der Außenstürmer durch die Beine von Biebrichs Torhüter Denis Ademovic zum 1:0 (19.). In der Folge wurden die Gastgeber aktiver, strahlten aber nur wenig Gefahr aus.

Teammanager Koch: „Sieg ist für uns Gold wert.“

In einer sehr zerfahrenen zweiten Hälfte mit vielen Gelben Karten gelang es den Gastgebern weiterhin nicht, gefährlich vor Wetters Tor zu kommen. Die Gäste verpassten es im Gegenzug, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Einzig Marcel Langhoff traf nach Vorlage von Jonas Braun, stand dabei aber im Abseits (84.). Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit, als Arsenio, nachdem er zuvor vom eingewechselten Derrick Amoako gefoult worden war, durch einen Foulelfmeter zum 2:0 für Wetter traf (90.+4).

„Man merkt, dass wir aus dem letzten Loch pfeifen, aber heute hat jeder bis zur letzten Minute gefightet“, freute sich Koch. „Der Sieg ist für uns Gold wert, weil die nächsten Aufgaben nicht leichter werden“, sagte er in Hinblick auf das Spiel am Sonntag (15 Uhr) in Zeilsheim. Bis dahin will Wetter vor allem seine Wunden lecken. „Wir haben eine Pflegewoche angesetzt“, sagt Koch. Bis Sonntag hofft der Teammanager auf den ein oder anderen Rückkehrer aus dem Lazarett.

Statistik

Tore: 0:1 Serkan Erdem (19.), 0:2 Carlos Arsenio (90.+4, Foulelfmeter). FV Biebrich: Ademovic - Tasdelen, Pilger, Hong (73. Frusteri), Bauschke, Gurok (68. Meixner), Schug (50. Amoako), Christ, Zer, Siewe Nana, Nakos. VfB Wetter: Diehl - Taskiran, Borawski, Prior - Langhoff, Oklitschek, Ehm (63. Giuda), Afriyie (80. Bettelhäuser) - Erdem (46. M. Brunet), Braun, Arsenio. Schiedsrichter: Rau (Nierstein).

Gelbe Karten: Schug, Tasdelen, Bauschke / Oklitischek, Erdem, Arsenio, Giuda, Borawski.

Gelb-Rot: Athanasios Nakos (87., Biebrich) nach wiederholtem Foulspiel.

Beste Spieler: Tasdelen / Borawski, Taskiran.

von Tobias Kunz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?