Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Viel Schweiß und gute Stimmung

Basketballbundesliga Frauen Viel Schweiß und gute Stimmung

Die Basketballerinnen des BC Pharmaserv Marburg präsentierten sich im Training ein erstes Mal offiziell ihren Fans.

Voriger Artikel
"Wir nehmen die Außenseiterrolle an"
Nächster Artikel
Junge „Buschreiter“ beweisen Mut

Patrick Unger, der Trainer des BC Marburg, verfolgt im Training eine Aktion von Alissa Pierce.Foto: Mirijam Prüßner

Quelle: Miriam Prüßner

Marburg. Am Samstag, 27. September, beginnt die neue Bundesligasaison mit dem zweitägigen Season Opening in Chemnitz. Dort treffen die Blue Dolphins des BC Pharmaserv Marburg am Sonntag, 28. September, ab 16.30 Uhr auf den Aufsteiger TuS Bad Aibling Fireballs.

Bis dahin soll und wird der Schweiß bei den Schützlingen von Trainer Patrick Unger in diversen Vorbereitungseinheiten fließen. „Wir sind bereits voll in der Vorbereitung auf die neue Saison“, sagte der Coach, als der Blue Dolphins Fanclub das Team am Dienstag vor dem offenen Training in der kleinen Georg-Gaßmann-Halle begrüßte und präsentierte. „Es gibt viel zu sehen in diesem Jahr“, sagte Unger und meinte die vielen neuen Gesichter im Team. Er und sein Co-Trainer Andi Steinbach äußerten sich positiv über den bisherigen Verlauf der Saisonvorbereitungen. „Wir haben fast ein Dutzend Trainingseinheiten absolviert und neue Ideen eingebracht. Es läuft gut. Die Spielerinnen vertragen sich bestens, soweit ich dies beurteilen kann“, beschrieb Unger den Stand der Dinge.

Die Blue Dolphins stellen sich vor. 

Zur Bildergalerie

Und tatsächlich stellten sich die Spielerinnen des im Vergleich zum Vorjahr wesentlich breiter aufgestellten Kaders gutgelaunt den Fans und Vertretern der Medien vor (eine ausführliche Vorstellung des Teams erfolgt in einer späteren Ausgabe der OP).

Auch die Zwischenbilanz von Athletik-Trainer Stefan Weil konnte sich hören lassen: „Alle sind sehr motiviert, und die Leistungstests sind durchaus gut ausgefallen.“

Was die Aussichten bzw. die Ambitionen der Blue Dolphins in der neuen Spielrunde anbelangt, hielt sich Unger ziemlich bedeckt. Der Trainer ließ sich zu keiner konkreten Prognose hinreißen. Er wolle keine überzogenen Erwartungshaltungen provozieren und so möglicherweise die Blue Dolphins schon vor Saisonbeginn unter einen unnötigen Druck setzen. Vielmehr gehe es darum, sich von Spiel zu Spiel immer wieder neu zu konzentrieren.

Der Vorsitzende Jürgen Härtlein klang da schon ein wenig deutlicher: „Wir sind glücklich, so viele und gute Spielerinnen bei uns zu haben. Natürlich wollen wir möglichst jedes Spiel gewinnen. Ich bin optimistisch.“

Die Fans hörten dies gern und verfolgten im Anschluss eine Trainingseinheit in der Gaßmann-Halle. Mit von der Partie die beiden Rückkehrerinnen Lisa Koop und Alissa Pierce. Sie sind begeistert vom neuen Team. „Wir schwimmen auf einer Welle und haben viel Spaß miteinander“, sagten sie unisono. Zu „Teambuilding“ habe auch der Trainingsaufenthalt in Berlin beigetragen.

Ab Freitag besteht die Möglichkeit, die Blue Dolphins im Wettkampf zu erleben. Denn dann beginnen in der Gaßmann-Halle die Spiele um den Gnau-Cup. Zum Auftakt stehen sich am Freitag ab 20 Uhr der BC Marburg und der Zweitligist Bender Baskets Grünberg gegenüber.

  • Weitere Spiele: Samstag, Grünberg - NB Oberhausen (11 Uhr); BC Marburg - Avides Hurricanes Rotenburg-Scheeßel (Aufsteiger in die Bundesliga, 13.45 Uhr), Rotenburg - NB Oberhausen (16.30 Uhr); Sonntag, Grünberg - Rotenburg (12 Uhr), BC Marburg - NB Oberhausen (14.30 Uhr). Die Siegerehrung ist für 16.30 Uhr vorgesehen.

von Bodo Ganswind

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?