Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Marburgs Zentrum gehört den Läufern
Sport Lokalsport Marburgs Zentrum gehört den Läufern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 30.09.2018
Anna Starostzik (Startnummer 58) und Franziska Rachowski (Startnummer 25) gehören nach ihren Top-Plätzen im vergangenen Jahr erneut zu den Favoritinnen. Quelle: Helmut Schaake
Marburg

Die Vorbereitungen für die 36. Auflage des Marburger Stadtlaufs, der am kommenden Sonntag ausgetragen wird, sind vom Ausrichter, den Langstrecklern von SF BG Marburg, fast abgeschlossen. Für gut fünf Stunden gehört an diesem Sonntag die Marburger Innenstadt den Läufern. Als besonderer Höhepunkt sind erneut die Hessenmeisterschaften der Männer, Frauen und der Seniorenklassen über zehn Kilometer sowie für den Nachwuchs die fünf Kilometer integriert. Hierzu liegen bereits 240 Meldungen vor.

Auf der zuschauerfreund­lichen Strecke rund um das Erwin-Piscator-Haus werden zum Nulltarif spannende Zwei- und Positionskämpfe präsentiert. Über 40 fleißige „blau-gelbe“ Helfer, dazu Kampfrichter aus Marburg, die Polizei und das städtische Ordnungsamt werden im Einsatz sein, um für eine reibungslose Organisation zu sorgen.

Los geht's mit dem Schülerlauf

Das Vorprogramm beginnt um 12 Uhr mit dem Wettkampf der Schülerinnen und Schüler über die Marburger Meile (1,6 Kilometer). Um 12.15 Uhr gehört die Aufmerksamkeit dann den Kleinsten im 300-Meter-Bambinilauf (Jahrgang 2011 und jünger) mit Start vor der Stadthalle und Ziel wie bei allen Läufen in der Heusingerstraße. Um 12.30 Uhr fällt dann vor der Stadthalle der Startschuss für den offenen 10-Kilometer-Volks- und Straßenlauf mit Altersklassenwertung nach DLV-Richtlinien.

Höhepunkt sind ab 14 Uhr die Zehn-Kilometer-Hessenmeisterschaften der Männer, Frauen der Junioren und Juniorinnen U 18 und U 20 sowie der Seniorenklassen. Der Nachwuchs nimmt die fünf Kilometer in Angriff. Auf allen Strecken werden spannende Wettkämpfe erwartet.

Heimische Sportler haben Siegchancen

Die Organisatoren der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg freuen sich über kurze Wege für die Aktiven. Anmeldungen, Ziel, Duschen, Siegerehrung, Getränkestelle, Verkaufsstände, alles befindet sich auf dem Vorhof der Sophie-von-Brabant-Schule. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, damit jeder seine gute verletzungsfreie Trainingsvorbereitung auch in einen guten Wettkampf in der Universitätsstadt umsetzen kann. Der amtlich vermessene Rundkurs ist für die Läuferinnen und Läufer ein schnelles Pflaster. Der Streckenrekord der Männer steht bei ausgezeichneten 28:52,3 Minuten (2000), gehalten von Samson Loywapet. Bei den Frauen hält Malot Leah (beide Kenia) den Rekord mit 32:15,9 Minuten (1998).

Für die Hessenmeisterschaften sind die Topfavoriten bei den Männern der Gladenbacher Kilian Schreiner (ASC Breidenbach) und der Hessenmeister Ilyas Iman (LG Fulda), der in Marburg schon drei Mal gewonnen hat und auf der Strecke bereits 2015 starke 31:35 Minuten lief. Bei den Frauen könnte es erneut einen Zweikampf zwischen der Siegerin von 2016 und 2017, der Dautphetalerin Anna Starostzik, die in den letzten Monaten ihre Marathon- und auch Halbmarathon-Bestzeit ganz erheblich verbessert hat, und Franziska Rachowski (LAZ Gießen) geben. Erwartet wird, dass die Frankfurterin Tinka Uphoff (Spiridon) bei der Titelvergabe mitkämpfen wird.

Favorit kommt aus dem Hinterland

Aus heimischer Sicht sollte der ASC Breidenbach mit Kilian Schreiner, Alexander Hirschhäuser und Kahsay Yibrah Gidey in der Mannschaftswertung auf dem Podium stehen. Der VfL Marburg stellt mit der U-20-Jugendlichen Lena Ritzel eine potenzielle Medaillenanwärterin. Ihre Vereinskameraden Julia Altrup und Thorsten Herrig bei den Jungsenioren M 30 werden ebenfalls in der Spitzengruppe erwartet. Im Nachwuchsbereich über fünf Kilometer werden in der Spitzengruppe Sophie Joedt (ASC Breidenbach; W 14) und Paula Auschill (VfL Marburg) erwartet. Moderiert wird das alles vom Kenner der Langstreckenszene, dem Herborner ­Artur Schmidt.

Anmeldungen: Kurzentschlossene können am Sonntag bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start vor Ort in der Sophie-von-Brabant-Schule (Heusingerstraße) noch nachmelden. Für die Hessenmeisterschaften geht dies nur mit Vorlage des Vereinsstartpasses.

  • Wegen des Stadtlaufs wird es am Sonntag eine geänderte Verkehrsregelung im Biegenviertel geben. Wie die Stadt Marburg mitteilt, sind von 11.30 Uhr bis voraussichtlich 16.30 Uhr folgende Straßen und Straßenabschnitte für jeglichen Fahrverkehr gesperrt: Wolffstraße, Uferstraße ab Wolffstraße bis verlängerte Biegenstraße, verlängerte Biegenstraße und verlängerte Deutschhausstraße, Heusingerstraße, Savignystraße, Deutschhausstraße ab Bunsenstraße in Fahrtrichtung Biegenstraße/Rudolphsplatz. Auf der Biegenstraße wird der Fahrverkehr aus Richtung Rudolphsplatz ab der Wolffstraße bis zur Deutschhausstraße in Einbahnrichtung aufrechterhalten. Anliegerverkehr innerhalb des Sperrbereiches ist nur in Lauflücken und -pausen möglich. 

    Der Linienverkehr vom Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt wird ab etwa 10.30 Uhr über den Pilgrimstein umgeleitet. Ersatzhaltestellen sind am Pilgrimstein/Ecke Steinweg sowie am Pilgrimstein vor dem Oberstadtaufzug eingerichtet. Die Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs am Erwin-Piscator-Haus in beiden Fahrtrichtungen sowie an der Volkshochschule und am Rudolphsplatz vor dem Lahn-Center stadteinwärts werden für die Dauer der Sperrung aufgehoben. Sämtliche Parkplätze entlang der Laufstrecke stehen an diesem Sonntag ab 10 Uhr nicht zur Verfügung.

von Helmut Schaake