Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Stadtallendorf erlebt nächstes Debakel
Sport Lokalsport Stadtallendorf erlebt nächstes Debakel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 29.09.2018
Stadtallendorfs Arne Schütze (vorne, hier im Testspiel gegen den VfB Marburg) sah in Worms nach 50 Minuten die Gelb-Rote Karte. Quelle: Archivfoto
Worms

Weil sich Eintrachts Nummer eins Hrvoje Vincek verletzt hat und kurzfristig ausfiel, gab Neuzugang Alexander Loch sein Debüt zwischen den Pfosten. Stadtallendorf wirkte im ersten Durchgang sehr verunsichert und erspielte sich keine zwingenden Torchancen. Ganz anders die Gastgeber: Bereits nach sechs Minuten konnte Wormatia Worms das erste Mal jubeln. Giuseppe Burgio verwandelte die missglückte Kopfballabwehr von Stadtallendorfs Sawaneh per Direktabnahme ins lange Eck. Nach dem Führungstreffer hatte Stadtallendorf mehr Ballbesitz, blieb jedoch offensiv weiter harmlos. Beim 2:0 der Wormser machte Loch keine gute Figur. Nikolaos Dobros zirkelte einen Freistoß aus zentraler Position in die Torwartecke. Wie schon beim 0:1 ging dem zweiten Treffer ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze voraus.

Anfang der zweiten Halbzeit kommt es für Stadtallendorf noch dicker. Außenverteidiger Arne Schütze sah nach Foul an Sascha Korb die Gelb-Rote Karte (50.). Bereits nach 54 Minute schöpfte TSV-Coach Dragan Sicaja sein Wechselkontingent aus, indem er Jascha Döringer für Erdinc Solak ins Spiel brachte. Es entwickelte sich eine unansehnliche Parte: Worms will nicht, Stadtallendorf kann nicht. Tore sahen die 884 Zuschauer erst wieder in der Schlussphase. Das 3:0 der Hausherren erzielte der eingewechselte Jan-Lucas Dorow nach Vorlage von Malte Moos. Nur wenige Sekunden später legte Leon Volz zum 4:0 nach.

von Marcello Di Cicco (aus dem Stadion) und Lukas Geil

Den ausführlichen Spielbericht sowie die Einzelkritik lesen Sie in unserer Montagsausgabe.