Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Sportgericht spricht lange Sperren aus

Fußball Sportgericht spricht lange Sperren aus

Mit langen Sperren ahndete das Sportgericht des Fußballkreises Marburg unter Vorsitz von Bernd Riehl am Montagabend in Erfurtshausen die Vorfälle nach dem Finale um den Intersport-Begro-Cup in Niederwalgern am 17. Januar.

Voriger Artikel
Handball sucht neue Helden
Nächster Artikel
Der zweite Platz ist noch möglich

Das Sportgericht des Fußballkreises Marburg sprach am Montagabend lange Sperren aus.

Quelle: Thorben Wengert / Pixelio

Erfurtshausen. Damals war es nach dem Endspiel zwischen dem SV Bauerbach und dem VfB Marburg (4:3 nach Siebenmeterschießen) zu Tumulten mit Beleidigungen und handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen (die OP berichtete).

André Müller, inzwischen vom 1. FC Waldtal ausgeschlossener Spieler, der gestanden hatte, Ahmet Marankoz (VfB Marburg) mit der Faust geschlagen zu haben, wurde als Wiederholungstäter in dieser Saison zu insgesamt 22 Spielen Sperre verurteilt.

Marankoz erhielt wegen unsportlichen Verhaltens und Beleidigung eine Sperre von fünf Wochen (16. Februar bis 21. März).
Metin Alkan (SV Bauerbach) wurde wegen Tätlichkeit zu einer Sperre von acht Wochen verurteilt. Die vorläufige Sperre gegen Michael Rübe (1. FC Waldtal) wurde hingegen aufgehoben.

von Frank Steinhoff-Wolfart

  • ausführlicher Bericht folgt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?