Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018/19
Sport Lokalsport Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018/19
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 28.12.2018
Stadtmeisterschaft Marburg - Spiel um Platz 3 Anton Jencik (SF/BG Marburg, links) gegen TW Robin Lorch (Richtsberg). Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Zunächst treffen je sechs Teams in den vier Vorrundengruppen aufeinander, die am kommenden Wochenende ausgespielt werden.

Der TSV Elnhausen richtet das Turnier zum dritten Mal aus. Cheforganisator Bernhard Nather hofft auf viele Zuschauer und attraktive Spiele. In Titelverteidiger SV Bauerbach, den Sportfreunden Blau-Gelb sowie dem VfB Marburg sind die drei Verbandsligisten aus der Stadt dabei, ebenso haben alle anderen derzeit im Spielbetrieb aktiven Vereine aus Marburg und seinen Stadtteilen mindestens eine Mannschaft gemeldet.

Spielplan

Spielplan

Vorrunde – Gruppe A (Freitag, ab 18 Uhr): SV Mardorf (Kreisliga A), SG Niederweimar/Haddamshausen (Kreisliga B), FSV Cappel (Kreisoberliga), FV Wehrda II (Kreisliga A), TSV Eintracht Stadtallendorf II (Kreisoberliga), TSV Marbach (Kreisliga B); Gruppe B (Samstag, ab 10 Uhr): SG Lahnfels (Kreisoberliga), VfB Marburg (Verbandsliga), 1. FC Waldtal (Kreisliga B), TSV Moischt (Kreisliga B), TSV Michelbach II (Kreisliga B), FV Wehrda (Kreisoberliga); Gruppe C (Samstag, ab 14 Uhr): SV Bauerbach II (Kreisliga A), SRS - Sportler ruft Sportler (kein offizieller Spielbetrieb), TSV Elnhausen (Kreisliga A), SF BG Marburg II (Kreisoberliga), BSF Richtsberg II (Kreisliga B), FSV Schröck (Gruppenliga); Gruppe D (Sonntag, ab 12 Uhr): SV Großseelheim (Kreisliga A), SV Bauerbach (Verbandsliga), BSF Richtsberg (Gruppenliga), TSV Michelbach (Kreisoberliga), SF BG Marburg (Verbandsliga), SV Beltershausen (Kreisliga B).
Zwischenrunde (Samstag, 5. Januar, ab 13 Uhr): vier Gruppen mit je vier Mannschaften.
Endrunde (Sonntag, 6. Januar, ab 13 Uhr): zwei Gruppen mit je vier Mannschaften; anschießend Halbfinals, Spiel um Platz drei und Finale.

„Aus dem Umfeld sind es hingegen leider wenige“, stellt Nather fest. Aus dem Fußballkreis Biedenkopf hat nicht ein einziges Team gemeldet, aus dem Osten des Landkreises kommen lediglich der SV Großseelheim, der SV Mardorf und die zweite Mannschaft von Regionalligist Eintracht Stadtallendorf in die Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen am Georg-Gaßmann-Stadion.

Die ausrichtenden Elnhäuser sind mit einer Mannschaft am Start, die am Samstag in Gruppe C antritt. „Wir haben wenige gute Hallenspieler, die Zwischenrunde wollen wir aber schon erreichen“, sagt Nather. Dafür müsste mindestens der vierte Platz erreicht werden. Nominell am stärksten besetzt ist Gruppe D, in der am Sonntag gespielt wird: Die Verbandsligisten Bauerbach und SF BG Marburg, Gruppenligist BSF Richtsberg, Kreisoberliga-Titelanwärter TSV Michelbach, A-Ligist SV Großseelheim und B-Ligist SV Beltershausen streiten um vier Tickets für die Zwischenrunde.

von Stefan Weisbrod

Hier können Sie ab Freitagabend die Ergebnisse der Stadtmeisterschaft verfolgen.

Und hier die Fotos aus dem vergangenen Jahr:

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.