Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Solak lässt Chance zum Ausgleich liegen
Sport Lokalsport Solak lässt Chance zum Ausgleich liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 13.10.2018
Der Elversberger Kevin Lahn kurz vor dem Torabschluss. Die Stadtallendorfer Perry Ofori (von rechts) und Kristian Gaudermann schauen nur zu. Quelle: Ivo Pfalz
Elversberg

In der Innenverteidigung ersetzte Perry Ofori den verletzten Alieu Sawaneh. Der ehemalige Marburger feierte damit sein Startelf-Debüt. Auch Stürmer Guilherme Prestes Appel da Silva stand erstmals in dieser Saison in der Startelf. In der ersten Halbzeit spielte Stadtallendorf sehr diszipliniert. Obwohl Elversberg mehr Spielanteile hatte, kam der TSV das ein oder andere Mal gefährlich vor SV-Keeper Frank Lehmann. So auch in der 14. Minute, als Da Silva nach schönem Zuspiel von Baltic auf kurzer Distanz an Lehmann scheiterte. Die Gastgeber gingen durch einen Elfmeter in Führung. Vincek rutschte unter einer Flanke durch und im Getümmel kam Kevin Lahn zu Fall. Oliver Stang vollendete souverän zur 1:0-Führung (23.). Dank einer starken Einzelleistung von Antonyos Celik kam die Eintracht wieder zurück ins Spiel. Der Angreifer zog von der linken Außenbahn nach Innen und schlenzte den Ball mit rechts in den oberen Winkel.

Elversberg riss auch nach der Pause das Spiel an sich. Nach einer Flanke von rechts außen kam der Elversberger Koffi am Fünfmeterraum ungestört zur Ballannahme und schloss flach zur 2:1-Führung ab (58.). Nur sieben Minuten später hatte Solak den Ausgleichstreffer beim Strafstoß auf dem Fuß. Doch der Joker traf nur den Außenpfosten. Den Elfmeter hatte Baltic zuvor rausgeholt. In der Folgezeit war von den Gästen offensiv wenig zu sehen. Elversberg spielte ihre Angriffe nicht mehr effizient aus, sodass es am Ende bei der knappen 1:2-Niederlage aus Stadtallendorfer Sicht blieb.

von Lukas Geil

Den ausführlichen Spielbericht sowie die Einzelkritik lesen Sie in unserer Montagsausgabe.