Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Schlussviertel gibt den Ausschlag

U-17-Bundesliga, Playoffs Schlussviertel gibt den Ausschlag

Das Team Mittelhessen hat vorgelegt: Mit einem 72:58-Erfolg über den TSV Nördlingen hat die U17 eine gute Basis für das 2. Viertelfinal-Playoff-Spiel am Sonntag in Nördlingen gelegt.

Voriger Artikel
Geht Armin Veh jetzt zu Schalke?
Nächster Artikel
„Erdferkel“ schnuppern Erstliga-Luft

Luana Rodefeld (links, gegen Katja Gerstmeyr) war mit 28 Punkten beste Werferin des Team Mittelhessen. Foto: Michael Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Die gastgebende Spielgemeinschaft des BC Marburg und TSV Grünberg kam in der kleinen Gaßmann-Halle nur schwer in die Gänge. Zu wenig Druck in der Verteidigung sowie viele vergebene leichte Abschlüsse sorgten dafür, dass der Süd-Vierte einen knappen Vorsprung über 11:10 nach dem ersten Viertel bis zur Pause (26:25) behaupten konnte.

Vor allem Nördlingens Top-Scorerin Anna-Maria Scherla (21 Punkte/1 Dreier) und Johanna Sophie Klug (14) bereiteten dem Team Mittelhessen Probleme.

Wesentlich konzentrierter kamen die Gastgeberinnen aber aus der Kabine und erspielten sich schnell eine 31:26-Führung (22.). Nun fand auch die früh foulbelastete Laura Zdravevska immer besser ins Spiel und setzte sich unter dem Korb erfolgreich gegen Klug und Louisa Geiselröder durch. Mit 46:42 für die Gastgeberinnen ging es ins letzte Viertel.

Nun spielten die Schützlinge von Trainerin Jenny Unger endlich ihre Stärken aus. Vor allem Nationalspielerin Luana Rodefeld, die mit 28 Punkten Top-Scorerin der Partie war, war nun von den Gästen kaum noch zu halten.

Sie wurde von ihren Mitspielerinnen immer wieder gut im Fast-Break in Szene gesetzt und war im Abschluss sicher. Mit 26:16 ging das letzte Viertel an das Team Mittelhessen, das dadurch noch zu einem relativ deutlichen Erfolg kam.

Das Rückspiel findet am Sonntag in Nördlingen statt. In einem eventuellen dritten Spiel hätte das Team Mittelhessen wieder Heimrecht.

Team Mittelhessen: Barra 7 Punkte, Gahmig 11, Ishaque, Kalabis 2, Prisender, Rodefeld 28/1 Dreier, Römer, Schäfer, 2. Schwarzkopf 9, Seel 1, Wansiedler, Zdravevska 10.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?