Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Roßdorfs Siegesserie reißt

Frauenfußball Roßdorfs Siegesserie reißt

Für Frauenfußball-Hessenligist SF BG Marburg fühlte sich das Remis in Frankfurt wie eine Niederlage an.

Voriger Artikel
VfL-Frauen machen kurzen Prozess
Nächster Artikel
Jochen Schmitt gibt nur zwei Sätze ab

Calderns Ramona Sauerwald (links) behindert Greta Winkler (SF BG Marburg II) bei der Ballannahme.

Quelle: Tobias Hirsch

Frankfurt. Hessenliga Frauen

SG Bornheim/GW - RSV Roßdorf 3:2. Tore: 1:0 Canan Yikilmaz (14.), 1:1 Alina Loth (48.), 1:2 Jasmin Jannermann (63.), 2:2 Sonnur Kiricioglu (77.), 3:2 Asrun Sigurdardottir (80.). „Irgendwann musste es ja so kommen“, sagte Roßdorfs Trainerin Mata Zabunova zum Ende der Siegesserie. Im ersten Abschnitt wirkten die Gäste hektisch, im zweiten Abschnitt drehten Loth aus 20 Metern und Jannermann mit einem Freistoß den Rückstand in eine Führung. Doch Bornheim wendete mit dem kritikwürdigen 2:2, dem ein Foul an Roßdorfs Torfrau voranging, und dem dritten Tor, das einem Fehler im RSV-Aufbau entsprang, das Spiel erneut.

Eintracht Frankfurt II - SF BG Marburg 1:1. Tore: 0:1 Theresa Goy (12.), 1:1 Jule Hildebrandt (52.). „Das Remis ist eher eine gefühlte Niederlage“, sagte Marburgs Coach Clemens Drescher. Den ersten Abschnitt dominierte Blau-Gelb mit hoher Laufbereitschaft. Theresa Goy gelang das 1:0 mit einem Fernschuss über die zu weit vorm Tor stehende Eintracht-Keeperin (12.), zudem traf Katharina Dunst die Latte (25.). Nach der Pause verlor Blau-Gelb den Faden komplett, hatte aber selbst nach dem Ausgleich noch die besseren Torgelegenheiten.

Verbandsliga Frauen

FSV Friedensdorf - DFC Allendorf/Eder 0:1. Tor: Jasmin Seibel (68.). „Im Endeffekt war der DFC das eine Tor besser“, sagte FSV-Coach Torsten Rink. Allerdings fiel der Gegentreffer recht unglücklich. Eine Gästestürmerin ging FSV-Torfrau Heimann regelwidrig an, der Pfiff blieb aber aus und Jasmin Seibel staubte ab.

Gruppenliga Frauen

TSV Caldern - SF BG Marburg II 1:2. Tore: 0:1 Sevde Ugurlu (54.), 0:2 Sophia Dietrich (66.), 1:1 Melanie Foks (90.). Die ersatzgeschwächten Gäste hatten aus der Sicht ihres Co-Trainers Martin Dietrich insgesamt ein Chancenplus, das sie in zwei Treffer ummünzten. Nach dem späten Anschlusstreffer geriet der Erfolg der Blau-Gelben nicht mehr in Gefahr.

Ehringshausen - FC Weimar/Lahn 3:1. Tore: 1:0, 2:0 Lisa Hill (21., 36.), 2:1 Katharina Happel (51.), 3:1 Hill (65.). SG Gansbachtal - TuS Naunheim 4:1. Tore: 1:0 Kira-Jana Lehnis (10.), 1:1 Katharina Spangenberg (26.), 2:1 Susanna Graf (47.), 3:1 Lara Konitzer (87.), 4:1 Graf (90.).

Reiskirchen - Erdhausen 2:0. Tore: 1:0, 2:0 Carolin Ulrich (9., 87.).

von Michael Seehusen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?