Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Reaktionen auf unsere Fußball-Berichte

OP-Intern Reaktionen auf unsere Fußball-Berichte

Zahlreiche OP-Leser und Vereinsvertreter von heimischen Fußballmannschaften reagierten gestern telefonisch, auf unserer Facebook-Seite oder per E-Mail auf unsere Neuausrichtung der lokalen Fußball-Berichterstattung in der Montag-Ausgabe.

Voriger Artikel
Vereine entscheidenüber Einspruch
Nächster Artikel
Czyrzewski steht im Mittelpunkt

Die OP berichtete ausführlich vom Spiel Beltershausen gegen Cölbe.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Es gab viele Anregungen und Verbesserungsvorschläge, aber auch (mitunter harsche) kritische Töne in alle Richtungen.

Die kritischen Reaktionen reichten von „die Grundidee ist gut und richtig“ über „mir sind die Spiele im Fokus zu lang“ bis hin zu „mir fehlen vor allem die kleinen Siebenzeiler, sprich die kleinen Berichte über meinen Verein oder meinen Nachbarverein.“ Letztgenannter Aspekt war bei den meisten Anrufern und E-Mail-Schreibern der wichtigste.

Mit der Modernisierung unserer lokalen Fußball-Berichterstattung wollen wir sie aktueller, multimedialer, hintergründiger und interaktiver machen (siehe OP vom Samstag). Spielberichte, die nur die statistischen Daten, die eine Stunde nach Spielschluss schon im Netz stehen, wiedergeben, sollen dafür auf das Notwendigste begrenzt werden - den Kontakt mit den Vereinen werden wir halten und ausbauen.

Kritik wird ernst genommen

Um das Besondere, das sich auf den Sportplätzen des Kreises zugetragen hat, aufzuspießen und am Montag oder im Lauf der Woche einzuordnen.

Selbstverständlich nehmen wir die Kritik ernst, werden sie sammeln, intensiv auswerten und möglicherweise die eine oder andere Stellschraube nachziehen. Wichtig ist uns, dass jeder Verein nach wie vor seinen Platz in der OP hat. Daran werden wir arbeiten.

von Michael E. Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?