Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
"Preuß‘sche" Tugenden sollen den Erfolg bringen

SV Bauerbach "Preuß‘sche" Tugenden sollen den Erfolg bringen

Nachdem sich der SVB in der vergangenen Spielzeit erst kurz vor Saisonende rettete, soll die Abstiegszone in dieser Saison tunlichst vermieden werden.

Voriger Artikel
Thomas Brunet sucht nach "Köpfen"
Nächster Artikel
Dritte Marburger B-Liga-Staffel kommt

Die neuen Spieler sollen zu einer erfolgreichen Saison beitragen: Mirko Freese (stehend, von links), Robin Traut, Teammanager Sascha Nahrgang und Trainer Harry Preuß, Julian Schratz, Bilal Kouka sowie (hockend) Michael Xenokalakis, Rene Blümke, Steven Schmelter, Roman Herdt und Yanik Berberich.

Bauerbach. Die Abschlusstabelle der vergangenen Saison lässt tief blicken. Der SVB war punktgleich mit dem VfL Biedenkopf, der den Gang in die Kreisoberliga antreten musste. Aufgrund des Vorteils beim direkten Vergleich mit den Biedenkopfern sicherte Bauerbach den Gruppenligaverbleib.

Was ist der Hauptgrund für das enttäuschende Abschneiden in der vergangenen Saison? Wer in 30 Spielen 75 Tore - zweitschlechtester Wert der Liga - kassiert, kann nicht erwarten, um die Meisterschaft mitzuspielen. Um dem Mangel Abhilfe zu leisten, hat der Verein mit Steven Schmelter einen neuen Torhüter verpflichtet. Doch die Abwehr ist weitestgehend unverändert. Der Ex-Stadtallendorfer Julian Schratz ist der einzige Neuling in der Viererkette.

Teammanager Sascha Nahrgang erklärt: „Klar müssen wir uns da verbessern. Wenn man so viele Gegentore kassiert, dann stimmt das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft nicht.“ Doch das sei laut Trainer Harry Preuß nur die Hälfte des Problems. Als die Bauerbacher beim Meier-III-Cup gegen den TSV Michelbach mit 1:4 ausschieden, zeigte sich die andere Hälfte auf eklatante Weise. „Wir machen in der Abwehr zu viele individuelle Fehler“, meint Preuß. Gerade derartige Fehler wurmen den Übungsleiter und beschäftigen ihn noch „Tage nach dem Spiel“. Um dem Problem Herr zu werden lag während der Saisonvorbereitung der Fokus insbesondere auf Abwehrverhalten und Rückwärtsbewegung.

Seinen Schützlingen predigt Preuß Einsatzwille, Teamgeist und Kameradschaft. Diesen müsse defensive Kompaktheit hinzugefügt werden, um die Säulen der „Preuß‘schen“ Tugenden“ zu komplettieren. So soll das SVB-Gerüst halten.

Viele junge Gesichter

Bei exakt 22,14 Jahren liegt der Altersdurchschnitt des Teams - eigens von Preuß berechnet. Bauerbach ist somit eine der jüngsten Mannschaften der Liga. Dass junge Leute aufgrund mangelnder Erfahrung zu mehr Fehlern neigen als gestandene Spieler, weiß man auch in Bauerbach. Doch der Verein geht ein kalkuliertes Risiko ein und kommt möglicherweise in den Genuss hoher Renditen. Ohnehin misst Preuß dem Alter nicht allzu viel Gewicht bei, sondern unterscheidet zwischen guten und schlechten Spielern. Mit Yanik Berberich, Roman Herdt, Mirko Freese und Robin Traut hat der SVB junge und spielstarke Offensivkräfte verpflichtet, die an der Seite von Kapitän Thorsten Gantenberg für Tore verantwortlich zeichnen sollen. „Ich denke, wir haben sehr viel Potenzial. Viele unserer Spieler können sich weiterentwickeln. Aber das braucht Zeit, die sie bei uns bekommen“, versichert Nahrgang.

Stimmt der Einsatz der Spieler und sucht das Verletzungspech Bauerbach nicht allzu oft heim, dann sollte sich das Team in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Doch das Verletzungspech hat es sich im Marburger Stadtteil bereits während der Saisonvorbereitung gemütlich gemacht. Die Personalnot bereitet dem Übungsleiter Sorgen. Zum Saisonauftakt fürchtet er, nur zwölf Spieler aus der ersten Mannschaft zur Verfügung zu haben. „Das wirft uns natürlich zurück. Aber ich hoffe, dass wir möglichst bald wieder alle Mann im Training haben“, äußert er.

Zugänge: Mirko Freese, Robin Traut (beide VfB Gießen), Julian Schratz (Eintracht Stadtallendorf), Yanik Berberich (SG Wommelshausen/Dernbach), Roman Herdt (FSV Schröck), René Blümke (SV Beltershausen), Michael Xenokalakis (VfB Marburg), Steven Schmelter (TSV Korbach), Bilal Kouka (TSV Michelbach).

Abgänge: Metin Alkan, Florent Raishtaj (beide BSF Richtsberg), Fabian Beilborn (SV Beltershausen), Martin Engelhardt (SV Emsdorf), Anton Jencik (unbekannt), Milano Michel (TSV Michelbach).

Auftaktprogramm: FSG Homberg/Ober-Ofleiden (A), VfB Marburg (H).

von Benjamin Kaiser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?