Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Für Noemi Ristau wird es heute Nacht ernst

Paralympics Pyeongchang Für Noemi Ristau wird es heute Nacht ernst

Für Noemi Ristau und ihren Begleitfahrer Lucien Gerkau beginnt in der Nacht von Freitag auf Samstag der Traum von den Paralympics. Ab 1.30 Uhr deutscher Zeit starten die beiden bei den Paralympics in Pyeongchang in der ersten Disziplin.

Voriger Artikel
Wiemers kämpft um Finaleinzug
Nächster Artikel
Ristau verpasst Medaille knapp

Fahnenträgerin Andrea  Eskau führt die deutsche Mannschaft um Noemi Ristau und Lucien Gerkau (rechts hinter den Rollstuhlfahrern) ins Stadion.

Quelle: Ng Han Guan

Niederweimar. Ab 1.30 Uhr deutscher Zeit startet die Marburgerin Noemi Ristau bei den Paralympics in Pyeongchang. Die erste Disziplin lautet Abfahrt. Das ZDF überträgt ab 1.25 Uhr bis 9 Uhr live aus Südkorea. Von 15 bis 16 Uhr gibt es dann nochmal die Highlights in der Zusammenfassung.

Die Tage seit der Ankunft in Pyeongchang haben sich Noemi Ristau und ihr Guide Lucien Gerkau gut eingelebt und viel Videoanalyse betrieben. "Wir hatten leider nur einen Lauf in der Vorbereitung, während die anderen Fahrer bereits letztes Jahr zum Testen hier waren und so die Strecke schon kennen", erklärt der Trainer. Aber die beiden sind dank der Videoanalyse guter Dinge. "Ich habe die Strecke glaube ich schon ganz gut im Kopf", sagt Noemi Ristau.

Wenige Stunden vor ihrem ersten Lauf hatten die beiden schon einen Höhepunkt: Unter dem Jubel der Massen liefen sie in der feierlichen Eröffnungszeremonie mit den anderen Athleten ins Stadion ein.

Hier ein gibt es die beiden Sportler im Gespräch mit der OP und noch einmal unser Video der beiden:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.