Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Özdemirs schießen Buchenau zum Sieg

Fußball, Gruppenliga Gießen/Marburg Özdemirs schießen Buchenau zum Sieg

Der FSV Buchenau erzielte zum richtigen Zeitpunkt die Tore und sicherte sich dadurch einen wichtigen Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Heuchelheim.

Voriger Artikel
Tobias Dünhaupt hält einen Foulelfmeter
Nächster Artikel
Frühes Tor schockt den RSV Roßdorf

Buchenaus Jonas Braun (rechts) hat im Laufduell mit dem Heuchelheimer Daniel Mengeler den Vorteil auf seiner Seite.Foto: Andreas Schmidt

Quelle: Andreas Schmidt

Buchenau. Einmal mehr waren es die Brüder Osman und Fatih Özdemir, die den FSV Buchenau zum Sieg führten. Allerdings dauerte es bis zur 59. Minute, ehe Fatih Özdemir nach Zuspiel von Bruder Osman mit einem Drehschuss aus 13 Metern die Führung erzielte.

Doch bereits zuvor zeigten die „Lahnlustler“ eine engagierte Leistung und erspielten sich hochkarätige Chancen. In der 4. Minute tauchte Jonas Braun frei vor Gäste-Keeper Sebastian Ploch auf, der diesen zu Fall brachte und dafür nur „Gelb“ sah. Zwölf Minuten später lenkte Ploch einen Kopfball von Braun noch um den Pfosten. Die beste Möglichkeit bot sich allerdings Innenverteidiger Yannick Weber, der nach einem Eckball von Hoang Duc Nguyen aus fünf Metern an die Latte schoss.

Aber auch die Gäste zeigten sich über ihre schnellen Flügelspieler gefährlich. Die beste Chance der Heuchelheimer vergab Michael Rohde, der nach feinem Zuspiel von Andreas Klan freistehend neben das Tor schoss (43.).

Nach dem Seitenwechsel hatte Braun nach Kopfballverlängerung von Fatih Özdemir den Führungstreffer auf dem Fuß, doch verstolperte dieser den Ball (51.). Acht Minuten später brach Fatih Özdemir mit seinem Drehschuss den Bann.

„Wir haben in der Pause der Mannschaft gesagt, dass das Team gewinnt, welches hier das erste Tor erzielt“, erklärte Spielertrainer Osman Özdemir und ergänzt: „Nach dem Führungstreffer hatten wir mehr Räume und haben diese gut genutzt.“

Zunächst hatten die Buchenauer aber Glück, dass das gute Schiedsrichtergespann um Alexander Wahl einen Treffer von Rohde wegen Abseits die Anerkennung verweigerte (63.). In der 67. Minute verpasste Weber das 2:0, als er nach einem Querschläger im gegnerischen Strafraum aus fünf Metern über das Tor schoss.

Auf der Gegenseite köpfte Luca Leib nach einer Freistoßflanke von Klan nur an den Querbalken (73.). Stattdessen sorgte Osman Özdemir mit einem tollen Sololauf über das halbe Spielfeld für die Vorentscheidung (76.). Danach tat sich nur noch wenig. Die Gäste bemühten sich zwar um den Anschlusstreffer, doch bei der besten Chance durch einen Volleyschuss von Klan rettete für die Buchenauer der Pfosten.

Tore: 1:0 Fatih Özdemir (59.), 2:0 Osman Özdemir (76.). Buchenau: Günther - Marc Müller, Weber, Hull, Nguyen - Zucca, Koyunlu - Schneidmüller, O. Özdemir (89. Andreas Müller), Braun - F. Özdemir (81. Sebastian Freund).

Heuchelheim: Ploch - Mengeler (38. Häuser), Glied, Leib, Böhm - Tejerina (66. Ay), Helbig - Kießwetter (58. Loos), Klan, Lynker - Rohde. SR: Alexander Wahl. Z: 85. Gelb: Braun / Ploch, Helbig, Böhm, Leib, Häuser. Beste Spieler: Zucca, O.u.F. Özdemir / Lynker, Klan.

von Julius Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
De Höhner in der Stadthalle

Kultband „Höhner“ machte Marburg vor 470 begeisterten Fans im Erwin-Piscator-Haus zum Kölner Stadtteil