Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorf fliegt in Zwischenrunde raus

Hallenfußball-Stadtmeisterschaft Stadtallendorf fliegt in Zwischenrunde raus

Die beiden Endrunden-Gruppen der Marburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft stehen fest. An diesem Sonntag geht es ab 13 Uhr in der Sporthalle der Kaufmännischen Schulen um den Titel.

Voriger Artikel
Nur ein Sieg fehlt noch zur Endrunde
Nächster Artikel
Bauerbach steigt auf Hallenfußball-Thron

Eduard Bulach (links) verlor gegen das Team SRS mit Simon Mankel und schied mit Eintracht Stadtallendorf II aus.

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. In der Zwischenrunde hat es am Samstag die zweite Mannschaft von Eintracht Stadtallendorf erwischt. Der Kreisoberligist schaffte in Gruppe A nur einen Sieg gegen den am Ende punktlosen B-Ligisten SG Niederweimar/Haddamshausen. Die Endrundenplätze sicherten sich die Fußballer des christlichen Vereins SRS sowie der A-Kreisligist FV Wehrda, die gegeneinander 3:3 spielten und ihre anderen Partien deutlich gewannen.

In Gruppe B gelang den beiden Gruppenligisten SV Bauerbach und FSV Schröck das Weiterkommen. Die zweite Mannschaft des Ausrichters Schröck scheiterte wie der SV Beltershausen. „Für mich sind die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg und die Richtsberger die Favoriten“, sagte Brian Davis, Trainer des FSV Schröck II, nach den Eindrücken der bisherigen Turniertage. „Aber vielleicht gibt es ja auch eine Überraschung durch unsere erste Mannschaft.“

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.

Zur Bildergalerie

Beinahe hätte es in Gruppe C den Verbandsligisten VfB Marburg erwischt. Nach dem 4:1-Sieg im dritten Spiel gegen den SV Großseelheim waren die "Schimmelreiter" immer noch auf Schützenhilfe angewiesen. Diese leisteten die Ballsportfreunde Richtsberg, die schon vor der Partie gegen den TSV Michelbach als Gruppensieger feststanden. Der Titelverteidiger gewann mit 3:1.

Ein "Endspiel" ums Weiterkommen gab es in Gruppe D . Der FSV Cappel behielt dabei mit 5:2 gegen die SG Lahnfels die Oberhand und ließ sich auch durch ein kurioses Eigentor zum zwischenzeitlichen 2:2 nicht beirren. Die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg marschierten souverän mit drei Siegen und 14:2 Toren in die Endrunde.

Der Finaltag

Gruppe 1 (So., ab 13 Uhr): SRS, FSV Schröck I, BSF Richtsberg, FSV Cappel

Gruppe 2 (So., ab 13.34 Uhr): FV Wehrda, SV Bauerbach, VfB Marburg, SF BG Marburg

Das Halbfinale beginnt um 16.30 Uhr, das Finale um 17.30 Uhr.

OP-TIPPSPIEL

Auch zum Finale bietet die OP wieder das Tippspiel zur Hallenstadtmeisterschaft an. Wie an allen Spieltagen gibt es unter www.op-fussballtipp.de attraktive Preise für diejenigen zu gewinnen, die bei den Tipps zu fünf ausgewählten Endrunden-Partien am besten gelegen haben. Zudem steht nach der Endrunde der Gesamtsieger fest, der als Hauptpreis einen Wochenendaufenthalt für zwei Personen im Maritim-Hotel Radebeul bei Dresden gewinnt. Die Gewinner werden in der Dienstagausgabe der OP veröffentlicht.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.