Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Nathalie Pohl schwimmt Weltrekord

Marburgerin durchquert Straße von Gibraltar Nathalie Pohl schwimmt Weltrekord

Nathalie Pohl, OP-Sportlerin des Jahres 2014, schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Nun hat die Marburgerin einen neuen Weltrekord für die Durchquerung der Straße von Gibraltar aufgestellt.

Voriger Artikel
80:63 gegen Herne: Dolphins greifen nach Bronze
Nächster Artikel
Marburg findet immer richtige Antwort

Nathalie Pohl freut sich über ihren Weltrekord.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Für die rund 15 Kilometer lange Strecke benötigte Nathalie Pohl 2:53 Stunden, bis sie in Marokko an Land ging. Damit hat sie den bisherigen, aus dem Jahr 2010 stammenden Frauen­rekord der Australierin Penelope Palfrey um zehn Minuten verbessert.

„Ich bin sehr glücklich, dass es so gut geklappt hat und ich trotz der harten Bedingungen sogar eine neue Spitzenzeit geschafft habe“, sagte die 21-Jährige. Auch ihr Trainer, Joshua Neuloh, ist stolz auf die Bestleistung „Das Freiwasser­schwimmen ist ihre Leidenschaft, bei der sie immer wieder Grenzen überwindet und über sich selbst hinauswächst. Der Weltrekord ist ein Zeichen für ihre konsequenten Leistungen und Erfolge.“

Unterstützt wurde sie bei ihren Vorbereitungen vom britischen Extremschwimmer Adam Walker. Er ist einer von nur sechs Schwimmern weltweit, die die Langstreckenschwimmherausforderung Ocean’s Seven gemeistert haben.
Die Straße von Gibraltar verbindet das Mittelmeer mit dem Atlantik, sie verläuft zwischen der südlichsten Stadt des europäischen Festlandes, Tarifa, und Ceuta in Marokko.

von Michael E. Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel