Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
"Müssen Fehler abstellen"

Fußball, Verbandsliga "Müssen Fehler abstellen"

Nach zwei Niederlagen ohne Torerfolg in Folge reisen die SF BG Marburg am Sonntag nach Dorndorf, wo der FC selbst etwas unter Druck steht.

Voriger Artikel
Auswärtstaktik soll Heimsieg bringen
Nächster Artikel
"Das ist eine reine Konzentrationssache"

Marburgs Jan Kuschnir (rechts) trennt Kinzenbachs Kevin Rennert vom Ball. Foto: Michael Hahn

Quelle: Michael Hahn

Dorndorf. Wie brutal es in der Verbandsliga zugeht, mussten die Sportfreunde am vergangenen Wochenende am eigenen Leib erfahren. Nicht schlechter als der FV Breidenbach präsentierte sich der Aufsteiger beim 0:3, doch Marburgs Übungsleiter Maurice Jauernick weiß genau, wo der Schuh drückt: „Wir müssen daran arbeiten, die individuellen Fehler abzustellen beziehungsweise zu minimieren. Die werden in dieser Liga eiskalt bestraft.“

In Felix Baum gastierte der Toptorjäger der Vorsaison zuletzt am Zwetschenweg. Diesmal erwartet in David Röhring der zweitbeste Torschütze der vergangenen Spielzeit mit seinem Team die Blau-Gelben.

„Er ist ein sehr guter Stürmer, der nicht viele Torchancen braucht. Ihn gilt es aus dem Spiel zu nehmen“, warnt Jauernick seine Elf - aber nicht nur vor dem Goalgetter: „Im Mittelfeld verfügt Dorndorf über zwei gute Spieler, die die Bälle verteilen, und auch über außen ist der Gegner gut besetzt. Insgesamt hat Dorndorf eine robuste, kompakte Mannschaft“, hat sich der Marburger Coach schon selbst ein Bild von dem Team aus dem Dornburger Ortsteil gemacht, der an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz im Kreis Limburg-Weilburg liegt.

Seit dieser Saison hat Friedel Müller beim FC das Zepter in der Hand. Der Neu-Trainer war lange im Nachwuchsleistungszentrum des SV Wehen Wiesbaden aktiv. Zu Hause läuft es für ihn und seine Schützlinge nach zwei 1:3-Niederlagen aber noch nicht wie gewünscht. „Wir waren in beiden Spielen nicht schlecht“, sagt Müller, der aber weiß: „Wir stehen jetzt schon etwas unter Druck.“

In Kilic Görgülü (RW Hadamar) verlor der Klub nach dem ersten Spiel seinen langjährigen Spielmacher. „Das war ein Schlag für uns“, gesteht Müller, dem am Sonntag auch der Gelb-Rot-gesperrte Jung Han Kim fehlt. In Sohail Mansur hat sich Dorndorf kurz vor dem Ende der Transferperiode noch mal mit einem zentralen Mittelfeldspieler verstärkt - im Gegensatz zu den SF BG, die keine Wechsel mehr zu verzeichnen hatten.

Nach seiner Blinddarm-OP hat Torwart Timo Möller unter der Woche erstmals wieder trainiert. „Ich gehe davon aus, dass er ins Tor zurückkehrt“, sagt Jauernick, der auch wieder auf Urlauber Enrico Zucca zurückgreifen kann und nur auf Rick Winhauer (Uni-Exkursion) verzichten muss. Neben Manuel Hermann trainiert auch Jan Eberling wieder. „Er braucht aber noch etwas Training und Spielpraxis“, sagt der SF/BG-Trainer, der von seinen Schützlingen zudem „vor dem Tor mehr Ruhe und Cleverness“ als zuletzt fordert.

Verbandsliga Mitte: VfB Gießen - FV Biebrich, FSV Braunfels - TSG Wieseck (beide Sa., 15.30 Uhr), Viktoria Kelsterbach - TuS Dietkirchen, FV Breidenbach - SG Oberliederbach, SG Kinzenbach - FSV Schröck, TSG Wörsdorf - Germania Schwanheim, FC Eddersheim - FC Ederbergland (alle So., 15 Uhr), FC Dorndorf - SF BG Marburg (So., 16 Uhr).

von Marcello Di Cicco

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
De Höhner in der Stadthalle

Kultband „Höhner“ machte Marburg vor 470 begeisterten Fans im Erwin-Piscator-Haus zum Kölner Stadtteil