Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Meyer führt Marburg/Cappel zum Sieg

Handball im Landkreis Meyer führt Marburg/Cappel zum Sieg

Der VfL Neustadt siegte in seinem ersten Spiel in der Bezirksliga D mit 37:27 in Daubhausen.

Voriger Artikel
Schiedsrichtern fehlt der Nachwuchs
Nächster Artikel
Biedenkopfs Männer geben einen Punkt her

Chris Meyer tankt sich gegen zwei Wettenberger durch und kommt zum Wurf. Mit acht Treffern war er der erfolgreichste Werfer der HSG Marburg/Cappel.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Bezirksliga A Männer

HSG Münzenberg/Gambach II - TSV Kirchhain 20:31 (8:17). „Das haben meine Jungs gut gemacht“, freute sich Kirchhains Coach Jan Lücker. Gegen ersatzgeschwächte Gastgeber brauchte Kirchhain allerdings etwas Zeit, vor allem ging das Team zu früh in die Zweikämpfe. Nach dem 7:7 (15.) ließen bei Münzenberg die Kräfte schon nach, Kirchhain sicherte mit einem Lauf bis zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung. Nach der Pause knüpften die Gäste daran an, ehe nach dem 24:9 viel durchgewechselt wurde und dadurch die Konzentration ein wenig nachließ. „Das war aber nicht tragisch, der Sieg war auch in der Höhe verdient“, sagteLücker.

Tore für Kirchhain: Jonas Seifart (8), Nils Neugebauer (5), Pablo Pfeil, Kenny Debellemaniere, Martin Morbitzer (je 3), Jonathan Georg, Chris Syring, Pascal Oswald (je 2), Max Berger, Tim Seibert, Lars Grothe (je 1).

Bezirksliga B Männer

HSG Marburg/Cappel - HSG Wettenberg III 34:30 (19:13) . Beim studiumsbedingten Abschied von Lars Hornung holten die Gastgeber einen Sieg. Der erste Treffer fiel allerdings erst nach fünfeinhalb Minuten durch Kapitän Julian Barabas. Auch wenn es zuweilen an Präzision fehlte, setzte sich Marburg/Cappel in einem schnellen Spiel mit vielen Toren aus der zweiten Welle bis zur Pause ab. Doch die Gäste ließen nicht locker und kamen auf 28:31 heran, ehe vor allem Chris Meyer mit seinen Toren für Ruhe sorgte.

Tore für Marburg/Cappel: Chris Meyer (8), Julian Barabas, Max Kiekbusch, Dominic Purschke (je 5), Maik Wöhner (4), Arne Ackermann (3), Henning Dippel, Sam Imani, Patrick Menzel, Lars Hornung (je 1).

TSV Griedel II - TSV Kirchhain II 30:38 (13:15) . Lange war es ein Spiel auf Augenhöhe. Doch spätestens ab Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich Kirchhain entscheidend ab. Einen herausragenden Anteil am Erfolg hatte Kirchhains Torwart Steven Terry mit seinen Paraden, auf dem Feld glänzten besonders Axel Frische mit elf Treffern und Maxim Büsche, dem acht Tore gelangen.

Tore für Kirchhain II: Axel Frische (11), Maxim Büschel (8), Frederik Ostsieker (4), Timo Boßhammer, Martin „Magic“ Maus, Christof Liebmann (je 3), Mehran Amanpur (2), Julian Mohr, Max Kühn, Benjamin Spittank, Max Berger (je 1).

Bezirksliga B Frauen

TSG Leihgestern III - TV Cölbe 19:20 (12:10) . Bei Cölbe übernahm vor der Saison Vanessa Schneider das Trainingszepter, Jörg Nassauer fungiert als Co-Trainer. In Leihgestern sorgte nach dem 6:10 die umgestellte Abwehr für ein 12:10 des TV. Zwar glich Leihgestern nach dem 15:13 noch aus (52.), doch am Ende stand der zweite Cölber Sieg fest.

Tore für Cölbe: Johanna Leinweber (9/8), Yvonne Schneider (6), Saskia Lehnert (3), Carina Gimbel, Luisa Gemmecke (je 1).

SV Stockhausen - VfL Neustadt 23:12 (11:9) . Neustadt zeigte zwei Gesichter: Im ersten Abschnitt hielt es nach dem 0:3 gut mit, doch nach der Pause verletzte sich Maleen Spielvogel früh. Danach stand ihre Mannschaft „neben sich“, vor allem im Angriff lief nichts mehr, während der Gegner mit schnellen Gegenstößen davonzog.

Tore für Neustadt: Nicole Kohapka, Franziska Blattner (je 3/2), Katharina Blattner, Maleen Spielvogel (je 2), Lisa Hasselbach, Lisa Nooks (je 1).

Bezirksliga C Männer

TV Aßlar - TV Cölbe 26:23 (12:13) . In einem schnellen und fairen Spiel ließ Cölbe viele klare Chancen in der zweiten Hälfte aus, sodass Aßlar auch verdient siegte.

Tore für Cölbe: Paul Wagner (7/2), Rene Schulenberg (4), Jan Bachelier (3), Oliver Diehl, Johannes Wanzel (je 2), Nils Stawenow, Thomas von Seigneux, Carlos Roales-Welsch, Hendrik Bertz (je 1).

SV Stockhausen - HSG Hinterland 27:26 (13:9) . Nach dem 4:9 und 9:13 kamen die ersatzgeschwächten Hinterländer im zweiten Abschnitt bis auf einen Treffer heran, zu Punkten reichte es aber nicht mehr.

Tore für Hinterland: Marc Bösser (8), Lukas Schneider (7), Felix Biberger (6), Moritz Stremel (2), Henning Pfeil, Enrik Thielmann, Moritz Dersch (je 1).

Bezirksliga C Frauen

HSG Marburg/Cappel II - HSG Eibelshausen II 27:20 (15:7) . Die starke und aggressive Abwehrleistung bildete die Grundlage für den Erfolg der Gastgeberinnen. Nach dem anfänglichen 11:2 wurde souverän der Erfolg ausgespielt.

Tore für Marburg/Cappel: Jenny Madubuko (8/5), Janina Görges, Vanessa Kuhl (je 4), Hanna Battenfeld, Johanna Schneider (je 3), Miriam Jäger (2), Janika Hochstraßer, Anika Brehl, Torri Reese (je 1).

Bezirksliga D Männer

TSV Daubhausen - VfL Neustadt 27:37 (16:19) . „Wir haben eine gute Mannschaft zusammen, mit der wir oben mitspielen wollen“, sagte VfL-Coach Thomas Blattner. Beim Vorjahresdritten war der entscheidende Punkt zu Beginn der zweiten Halbzeit, als sich Neustadt auf fünf Tore absetzte.

Tore für Neustadt: Michael Goldmann (12/9), David Philipp (9), Felix Rädel (5), Björn Spahn (3), Steffen Philipp, Christoph Richter (je 2), Sascha Zinser, Marius Blattner (je 1).

SV Stockhausen II - HSG Hinterland II 21:28 (12:10) . Anfangs lagen die Hinterländer schon mit 2:8 zurück, doch in der 37. Minute gelang erstmals die Führung, die fortan stetig ausgebaut wurde.

Tore für Hinterland II: Marc Bösser (7), Felix Biberger (6), Moritz Stremel (4), Henning Pfeil (3), Michael Palmovski, Jürgen Debus, Samuel Debus (je 2), Enrik Thielmann, Olivier Costi (je 1).

von Michael Seehusen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?