Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mercenaries holen Jauch ins Trainerteam

American Football Mercenaries holen Jauch ins Trainerteam

Die Mercenaries haben sich einen erfahrenen Amerikaner in ihr Trainerteam geholt. Der 77-jährige Ray Jauch soll dem Angriff der "Söldner" in der German Football League als Offensive Coordinator auf die Sprünge helfen.

Voriger Artikel
Münn soll es in Dreihausen richten
Nächster Artikel
Gröb steht vor einer Herkulesaufgabe

77 Jahre und noch nicht footballmüde: Ray Jauch.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Doch sportmüde ist Jauch trotz seines hohen Alters noch lange nicht, wie er selbst sagt: „Seit ich 2012 als Trainer aufgehört habe, fehlte mir etwas in meinem Leben. Die Herausforderung, jungen Männern Football beizubringen, sie besser zu machen, treibt mich noch immer an, sodass ich mich riesig auf die kommende Aufgabe in Deutschland freue.“

Jauch war im College ein überragender Runningback, wurde 1958 mit den Iowa Hawk-eyes „National Champion“ und anschließend von den Buffalo Bills in der ersten Runde des Drafts des NFL-Vorgängers, der damaligen AFL ausgewählt.

Doch der Mann aus Mendota (Illinois) hatte anderes im Sinn: In der Canadian Football League verhieß der Start bei den Winnipeg Blue Bombers eine glanzvolle Karriere, die bereits 1961 im Endspiel um den Grey Cup ein jähes Ende fand - mit einem Achillessehnenriss. Aus dem Runningback wurde der Coach Jauch. Bei seinen Stationen in Kanada wurde er zweimal zum Trainer des Jahres gewählt.

In den nächsten zwanzig Jahren blieb Jauch seiner Leidenschaft Football treu, trainierte unter anderem die Chicago Bruisers, die Saint Ambrose University, die Saskatchewan Roughriders und die Toronto Argonauts. Jauch wird Mitte Februar in Deutschland erwartet und das Training mit den Marburg Mercenaries aufnehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?