Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Marburg ehrt Sportler und Funktionäre

Sportlerehrung in Marburg Marburg ehrt Sportler und Funktionäre

Die Stadt Marburg ehrt zum nunmehr 64. Mal am morgigen Freitag in der Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen im Georg-Gaßmann-Stadion ab 19 Uhr Sportlerinnen und Sportler sowie Sportfunktionäre, die sich im vergangenen Jahr durch außerordentliche Leistungen verdient gemacht haben.

Voriger Artikel
„Erdferkel“ schnuppern Erstliga-Luft
Nächster Artikel
Zweiter Platz ist in greifbarer Nähe

Die geehrten Marburger Sportler erhalten Medaillen von der Stadt. 

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Stadt Marburg ehrt zum nunmehr 64. Mal am morgigen Freitag in der Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen im Georg-Gaßmann-Stadion ab 19 Uhr Sportlerinnen und Sportler sowie Sportfunktionäre, die sich im vergangenen Jahr durch außerordentliche Leistungen verdient gemacht haben.

Oberbürgermeister Egon Vaupel, der ein Grußwort sprechen wird, wird das Prozedere der Auszeichnungen in vier Blöcken vornehmen. Vaupel verweist immer wieder darauf, dass Marburg eine Sportstadt sei, die dem Spitzensport, aber auch dem Schul- und Breitensport eine besondere Bedeutung beimesse. Mit einer Ehrung würden diejenigen in den Blickpunkt gerückt, die die Leistungen vollbringen, und die, die dazu beitragen, dass sie möglich werden.

Durch das Programm führt Christian Ackermann. Für die musikalische Untermalung sorgen Frank Mignon und Stefan Geiger. Zwischen den Ehrungsblöcken sind diverse Darbietungen vorgesehen. So treten auf das Trio Horses mit einer artistischen Show auf den Pauschenpferden, Geräteturner des TSV Cappel mit „verspäteten“ Weihnachtsgrüßen aus Australien sowie Athleten der Turn-Bundesliga, die sich an zwei Barren des Themas „„Schneewittchen und die sieben Zwerge“ annehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?