Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Der Team-Gedanke steht ganz vorn

Kreisreiterbund Marburg-Biedenkopf Der Team-Gedanke steht ganz vorn

Der Spaß am Sport. Das gemeinsame Erlebnis als Team und das Zusammenspiel mit dem Pferd. Das alles macht die Faszination von Vierkampf aus.

Voriger Artikel
Nur Dabeisein ist für Ristau nicht mehr alles
Nächster Artikel
Wiemers kämpft um Finaleinzug

Janna Schautes (von links) und Sandra Krieger trainieren die jungen Nachwuchsvierkämpfer Julia Grasemann, Josefine Weiß, Laura Hammatschek und Sören Jerrentrup. Neben Dressur und Springen gehören auch noch Schwimmen und Laufen zum Vierkampf.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Der heiße Atem der Pferde qualmt in der bitterkalten Luft in der Reithalle in Wehrda. „Absatz tief, Schultern zurück, bisschen mehr vorwärts treiben“, ruft Sandra Krieger und beobachtet, wie vier junge Reiter auf ihren Pferden hintereinander die lange Seite entlangtraben. „Sören, bisschen mehr aufschließen, der Abstand wird zu groß“, ruft die 40-jährige Trainerin der Vierkampfmannschaft des Kreisreiterbundes Marburg-Biedenkopf.

Es sind nur noch wenige Tage bis zu den Hessenmeisterschaften in Erbach. Der KRB wird sowohl im Vierkampf als auch im Nachwuchsvierkampf mit einem Team an den Start gehen. „Wenn alles gut läuft, würden wir natürlich gern Hessenmeister werden“, sagt Sandra Krieger und lacht. Fleißig trainiert haben die jungen Sportler auf jeden Fall.

Kinder aus verschiedenen Vereinen zusammenführen

Zum Vierkampf gehört Dressur und Springen genauso wie Laufen und Schwimmen. Die Kinder und Jugendlichen stammen alle aus unterschiedlichen Reitvereinen im Kreisreiterbund Marburg-Biedenkopf. Trainiert wurde ebenfalls immer an anderen Orten im Kreis: Von Buchenau über Caldern bis hin zu Gladenbach, Rauschenberg, Kirchhain und Wehrda. Viel Training für die Kinder, viel Fahrerei für die Eltern.

„Uns ist ganz wichtig, dass die Kinder aus den verschiedenen Vereinen so mal zusammengeführt werden und nicht nur jeder sein Ding macht“, betont Krieger. Im Vierkampf steht der Team-Gedanke im Vordergrund. Im sonst sehr ichbezogenen Reitsport ist dies etwas ganz Besonderes. Alle für einen, einer für alle, ist das Motto. Genau das mögen die jungen Sportler auch so daran. „Es macht einfach super viel Spaß mal mit anderen in einem Team zu sein“, findet die 15-jährige Josefine Weiß, die bereits zum zweiten Mal beim Nachwuchsvierkampf mitmacht. Reiten und Laufen gehört zu ihren Lieblingsdisziplinen, „Schwimmen geht so.“

Ehemaliges Mitglied von Gewinnerteam ist Trainerin

Genau umgekehrt ist dies beim einzigen Jungen im Team. Schwimmen ist Sören Jerrentrups Lieblingsdisziplin. Der 16-Jährige findet es nicht schlimm, Hahn im Korb zu sein. „Natürlich würde ich mich freuen, wenn noch ein Junge mitmachen würde, aber die Mädels sind alle schon in Ordnung. Es geht gar nicht besser“, sagt er und grinst.

Am Wochenende werden die jungen Sportler ihr Bestes geben und zeigen, dass es sich gelohnt hat, bei Wind und Wetter zu trainieren. Bei den Hessenmeisterschaften in Erbach wollen sie mit einer Medaille nach Hause kommen, so wie es Teams aus Marburg-Biedenkopf schon vorgemacht haben. Erst letztes Jahr konnte Janna Schautes aus Caldern als eine von vier Reitern des Teams Hessen die Deutsche Meisterschaft gewinnen. Ein gutes Omen. Denn Janna gehört jetzt zum Trainerteam.

Hintergrund
Der Vierkampf ist eine Mehrkampfsportart für Kinder und Jugendliche. Im A-Niveau gehören ein 3-Kilometer-Geländelauf, 50-Meter-Freistilschwimmen, eine Dressurprüfung der Klasse A sowie eine Stilspringprüfung der Klasse A dazu. Der Nachwuchsvierkampf beinhaltet
einen 2-Kilometer-Geländelauf, 50-Meter-Freistilschwimmen, eine Dressurprüfung Klasse E sowie eine Stilspringprüfung Klasse E. Josefine Weiß, Sören Jerrentrup, Julia Grasemann, Laura Hammatschek, Annika Jerrentrup und Aila Möschl treten für Marburg-Biedenkopf im Nachwuchsvierkampf an. Malin Schautes, Verena Engelbach und Jana Vollhardt im Vierkampf. Trainer sind Sandra Krieger, Isabell und Janna Schautes und Thomas Engelbach. Die Hessenmeisterschaften finden vom 9. bis 11. März in Erbach statt.

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.