Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kopfballstärke und Dünhaupt retten FVB das 2:1

Fußball-Verbandsliga Mitte Kopfballstärke und Dünhaupt retten FVB das 2:1

Der Frühlingsanfang hat endgültig seinen Einzug gehalten, und auch beim FV Breidenbach herrscht weiter eitel Sonnenschein. Nach dem 2:1-Sieg gestern beim TuS Dietkirchen sind die "Blauen" seit nunmehr 13 Spielen ungeschlagen und nahmen gleichzeitig Revanche für die in gleicher Höhe erlittene Heimniederlage.

Voriger Artikel
VfB Wetter verpasst den Überraschungscoup
Nächster Artikel
Cappel vergibt Riesenchance zum Sieg

Kopfballstark: Steffen Schmitt (hinten). Foto: Andreas Schmidt

Quelle: Andreas Schmidt

Dietkirchen. „Mit spielerischen Mitteln war auf dem katastrophalen Rasenplatz nichts zu holen. Es war ein absolutes Kampfspiel, in dem die Gastgeber nur mit langen Bällen versucht haben, zum Erfolg zu kommen“, sagte FVB-Coach Torsten Opitz. „In den letzten acht Minuten plus einer dreiminütigen Nachspielzeit war es eine reine Abwehrschlacht unsererseits. Wir hatten aber durch Steffen Schmitt und Max-Jakob Hinterlang die Lufthochheit und haben letztendlich auch verdient gewonnen.“

Bei herrlichem Fußballwetter, aber torloser erster Halbzeit, in der den gut 130 Zuschauern nur magere Fußballkost geboten wurde, war es dann in der 54. Minute der Breidenbacher Allrounder Johannes Damm, der seine Farben in Führung brachte. Okay Yildirim hatte sich auf der rechten Seite zuvor gut in Szene gesetzt.

Neun Minuten vor dem Abpfiff schien die Entscheidung zugunsten der Perftaler fällig zu sein, als ein Schuss des fleißigen Niko Novakov noch abgefälscht wurde und zum 2:0 im Netz landete. Doch schon im Gegenzug verkürzte Balmert nach einer Flanke von Dempewolf für die TuS und leitete damit eine dramatische Schlussphase ein, in der die Gastgeber um Spielertrainer Florian Dempewolf alles nach vorne warfen und drauf und dran waren, nach einem 0:2-Rückstand das 2:2 nachzulegen. Doch die überragenden Tobias Dünhaupt im Tor sowie der 35-jährige Routinier Schmitt und die 20-jährige Nachwuchshoffnung Hinterlang als Kopfballspezialisten bewahrten ihre Elf mit glänzenden Aktionen vor dem Ausgleich.

TuS Dietkirchen - FV Breidenbach 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Johannes Damm (54.), 0:2 Niko Novakov (81.), 1:2 Balmert (82.). TuS Dietkirchen: Schmitt - Heep, Schwarz, Sancak, Wei­nand (84. Dietrich) - Rücker, Dempewolf, Balmert, Müller (61. Lüpke), Dankof - Schmitz (7. Ackermann). FV Breidenbach: Tobias Dünhaupt - Pfeiffer, Schmitt, Damm (60. Baum) Hinterlang - Müller (88. Heinz), Wagner, Reip­rich - Yildirim (89. Robin Dünhaupt), Papa Yaw Afriyie. Schiedsrichter: Michael Vogel (Marlberg). Zuschauer: 130. Gelbe Karten: Sancak, Balmert / Pfeiffer, Novakov. Beste Spieler: Schmitt, Dempewolf, Balmert / Dünhaupt, Schmitt, Damm, Hinterlang.

von Herbert Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?