Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kesser Aufsteiger kommt

Fußball, Verbandsliga Mitte Kesser Aufsteiger kommt

Auf den "Traumstart" mit dem Sieg beim FC Ederbergland folgt für den FV Breidenbach am Sonntag das Mittelhessen-Derby gegen die TSG Wieseck.

Voriger Artikel
Kubonik hat Schwachstelle erkannt
Nächster Artikel
SF BG Marburg reisen zum Neulingsduell

Felix Baum (vorn) erwartet mit dem FV Breidenbach am Sonntag den Aufsteiger TSG Wieseck.

Quelle: Michael Hoffsteter

Breidenbach. Im Gunterstal-Stadion rollt am Sonntag (ab 15 Uhr) erstmals in der neuen Verbandsliga-Saison wieder der Ball. Zu Gast ist der vorjährige Gruppenligist TSG Wieseck, der als Liga-Zweiter den Aufstieg in diese Spielklasse schaffte. Die „jungen Wilden“ aus dem Heuchel-heimer Stadtteil mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 20,7 Jahren spielen nach einem dreijährigen Gastspiel (Saison 2009/10 bis 2011/12) wieder in der zweithöchsten Liga auf Landesebene.

Trotz der Unerfahrenheit sind die Schützlinge von Trainer Danny Kaliampos zuversichtlich, dass der Klassenerhalt gelingen wird. Zum Saisonauftakt lieferte der Aufsteiger dem Mitfavoriten VfB Gießen vor einer tollen Kulisse von rund 900 Zuschauern einen großen Kampf und unterlag denkbar knapp mit 1:2.

Opitz will attraktives Spiel bieten

„Wenn wir am Sonntag gegen Wieseck nicht nachlegen, war der Sieg beim FC Ederbergland praktisch wertlos. Wir wissen aber um die Schwere der Aufgabe, die auf uns zukommt. Ich halte nicht nur Wieseck, sondern auch die anderen Aufsteiger für sehr stark. Die TSG hat ihre Stärken gegen Gießen schon bewiesen. Da kommt ein harter Brocken auf uns zu“, weiß FVB-Coach Torsten Opitz vor dem ersten Heimspiel der „Blauen“.

„Wir wollen nach dem Auswärtssieg in Allendorf/Eder unseren Start mit einem Heimsieg nicht nur weiter verbessern, sondern auch unseren Zuschauern wieder ein attraktives Spiel bieten“, ergänzt der 50-jährige Kripobeamte aus Bad Laasphe vor dem dann nachfolgenden weiteren Mittel-Hessen-Derby am Freitag, 14. August, beim SC Waldgirmes.

Neben dem gelb-rot-gesperrten Mannschaftsführer Dennis Brandl fehlen allerdings urlaubsbedingt Nikola Novakov und Simon Reiprich. Der Einsatz von Julian Kapitza ist mehr als fraglich.

„Ich bin aber dennoch sehr optimistisch, dass die Spieler, die dafür in die Startelf rücken, ihre Aufgabe genauso gut machen, wie die Akteure, die bei der Gala bei Ederbergland spielten“, so Opitz weiter.

von Herbert Lenz

Der Spieltag in der Verbandsliga Mitte
Vikt. Kelsterbach - FC Eddersheim (Fr., 19.30 Uhr), FSV Schröck - SG Oberliederbach, FV Biebrich - Germ. Schwanheim (beide Sa., 15.30 Uhr), FV Breidenbach - TSG Wieseck, SG Kinzenbach - TuS Dietkirchen, TSG Wörsdorf - SF BG Marburg (alle So., 15 Uhr).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?