Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kampf gegen die Uhr im Herrenwald

Radsport Kampf gegen die Uhr im Herrenwald

Etwas früher als noch im Vorjahr bittet der RSV Marburg auf die Bundeswehrstraße ("Panzerstraße") zwischen Stadtallendorf und Neustadt, wo am Samstag Hessens beste Zeitfahrer antreten.

Voriger Artikel
OP verlost Karten für die Eintracht
Nächster Artikel
Der FSV Schröck peilt den Hattrick an

Den Kampf gegen den inneren Schweinehund nehmen morgen die Zeitfahrer in Stadtallendorf auf.

Quelle: Michael Hoffsteter

Stadtallendorf. Bereits zum fünften Mal richtet der RSV Marburg bei der Stadtallendorfer Hessenkaserne (Start-/Zielbereich) die Hessenmeisterschaften im Einzelzeitfahren aus. Etwa 145 Pedaleure haben in 13 verschiedenen Klassen für den Wettkampf gemeldet.

Das größte Aufgebot aus heimischer Sicht stellt die RSG Buchenau, die sich abermals berechtigte Titelhoffnungen machen darf. In Florian Kuhlmann geht der U-15-Hessenmeister des Vorjahres um 10.49 Uhr in der U17 auf die Strecke im Herrenwald, die je nach Alters- beziehungsweise Leistungsklasse zwischen 10 und 27 Kilometer lang ist und auf der es pro Runde etwa 50 Höhenmeter zu bewältigen gilt. Mit Siegchancen bei den Frauen starten die RSGlerinnen Lena Köckerling (11.38 Uhr), die im vergangenen Jahr krankheitsbedingt passen musste, sowie ihre Schwester Ronja (11.41 Uhr), die im Vorjahr auf Titelkurs war, der ein geplatzter Reifen aber noch einen Strich durch die Rechnung machte.

Im Niederweimarer Julien Essers (Team Heizomat) startet der U-23-Hessenmeister aus 2014 um 13.55 Uhr erstmals in der Eliteklasse. „Mit meiner Siegerzeit in der U23 aus dem Vorjahr wäre ich in der Eliteklasse Zweiter geworden. Einen Podiumsplatz will ich schon erreichen. Das wellige Profil kommt mir entgegen“, sagt der 22-Jährige, der im April Hessenmeister auf der Straße wurde, danach aber durch zwei grippale Infekte zurückgeworfen wurde.

„Vorjahressieger Jan-Niklas Droste ist in Kanada und deshalb nicht dabei. Tim Gebauer (Team Stuttgart) ist allerdings auch ein ziemlich starker Zeitfahrer“, weiß Essers um seine Konkurrenten, zu denen er auch seinen Mannschaftskollegen Sascha Starker zählt.

Gestartet wird zwischen 10.01 und 14.27 Uhr. Nachmeldungen sind nur im „Jedermann“-Bereich bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich.

Startzeiten am Samstag

U11 (10km): 10.01 Uhr. U13 (10km): 10.09 Uhr. U15 (10km): 10.19 Uhr. U17 (20km): 10.37 Uhr. U19 (20km): 11.12 Uhr.

Frauen (20km): 11.36 Uhr. Senioren IV (20km): 11.45 Uhr. Senioren III (20km): 12.09 Uhr. Senioren II (20km): 12.36 Uhr. U23 (27km): 13.11 Uhr. Elite (27km): 13.23 Uhr. Jedermann (27km): 14.20 Uhr.

von Marcello Di Cicco

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?