Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Junge „Buschreiter“ beweisen Mut

Vielseitigkeit Junge „Buschreiter“ beweisen Mut

Dressur, Springen und Gelände: Die heimischen Nachwuchsreiter zeigten am Sonntag, wie vielseitig sie schon in ihren jungen Jahren im Sattel sind.

Voriger Artikel
Viel Schweiß und gute Stimmung
Nächster Artikel
„Die Mannschaft muss Farbe bekennen“

Alicia Nau gewann die Kreismeisterschaft der Vielseitigkeit der Junioren in der Leistungsklasse 6.

Quelle: Miriam Prüßner

Rauschenberg. Am Wasser scheiden sich die Geister. Auch Jerry reißt erschrocken die Augen auf und zögert. Lara Bork lässt sich davon nicht beeindrucken und treibt ihr Pony beherzt durch den Wassergraben. Die Tropfen spritzen, die Zwölfjährige strahlt und die mitgereisten Fans jubeln und applaudieren lautstark.

Am Ende des Turniertages wird Lara Bork noch freudiger strahlen, denn nach erfolgreich bewältigtem Geländeritt, einem Dressurreiter-Wettbewerb und einem Springreiter-Wettbewerb hat sie in der Gesamtnote die Nase vorn und erringt den Titel Kreismeisterin der Vielseitigkeit der Junioren. Die Nachwuchsreiterin des RSV Sterzhausen setzte sich am Sonntag so in der Leistungsklasse 0 an die Spitze vor die 14-Jährige Lena Plitt-Geissler vom RV Hofacker/Niederweimar, die Cassiano gesattelt hatte.

Zum ersten Mal hatte der Kreisreiterbund Marburg-Biedenkopf (KRB) eine Kreismeisterschaft der Vielseitigkeit für Junioren ausgelobt. Zahlreiche Nachwuchsreiter nahmen die Gelegenheit wahr, ihre reiterliche Vielseitigkeit in drei Disziplinen unter Beweis zu stellen. Selbst aus Volkmarsen waren Teilnehmer angereist, um die vom ausrichtenden Reit-und Fahrverein Rauschenberg liebevoll gestaltete Geländestrecke mit ihren Pferden zu testen.

„Die Gastgeber haben einen ansprechenden Parcours der Klasse C entworfen“, lobte Turniersprecher Gerhard Hanke. Neben Holzstämmen in Mäuse-Optik und einem Wall war es vor allem der Wasserdurchritt, der die jungen „Buschreiter“ mit ihren Ponys und Pferden vor ungewohnte Herausforderungen stellte. Schließlich sind diese Naturhindernisse nicht etwas, das jeden Tag trainiert werden kann. Doch alle Teilnehmer bewiesen Mut und Sattelfestigkeit, was von den Zuschauern mit Jubel belohnt wurde.

Gar kein Problem war die Geländestrecke für Alicia Nau. Die 14-Jährige zeigte mit Portia Maurice eine super Runde, die auch die Richter begeisterte: „Sie hat einen sehr ausbalancierten Sitz und ist in einem gleichmäßig guten Tempo geritten“, kommentierte Richter Thomas Schwalm den mit der Traumnote 8,8 bewerteten Ritt.

Doch auch Lokalmatadorin Alina Henkel legte auf ihrem Pony Carlinjo eine tolle Runde hin und bekam eine 8,2. Nachdem die 13-Jährige den Dressurreiterwettbewerb souverän gewonnen hatte, war es nun für die Kreismeisterschaftswertung der Leistungsklasse 6 ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Alina Henkel und Alicia Nau.

Das Springen sollte letztlich die Entscheidung bringen. Während Alina Henkel einen Abwurf zu verzeichnen hatte, blieb die für den RC 2002 Kirchhain startende Nau fehlerfrei und stilsicher. Und so setzte sie sich in der Kreismeisterschaftswertung mit einer Gesamtpunktzahl von 23,9 vor die Rauschenbergerin Alina Henkel (22.6 Punkte). Hauchdünn dahinter (22.5 Punkte) rangierte die Kirchhainerin Tina Schröder mit ihrer Schimmelstute Cartanja Power auf Platz 3.

Die Gastgeber waren zufrieden mit dem eintägigen WBO-Turnier, das 128 Starts verzeichnete und gut besucht war. „Wir sind dankbar, dass wir von unseren Sponsoren und Helfern immer wieder so gut unterstützt werden“, bilanzierte Hartmut Henkel, Vorsitzender des RuF Rauschenberg. Die Nachwuchsreiter des Gastvereins konnten sich ebenfalls freuen - sie waren in zahlreichen Prüfungen unter den Platzierten.

von Nadine Weigel

Ergebnisse

1 Führzügel-WB: 1. Marie Helena Siemon (RFV Mengsberg) auf Kim; 2. Nina Günther auf Jack; 3. Lara Günther auf Jack; 3. Lara Noel Kuhn (alle RFV Rauschenberg) auf Jolly Joker. 2/1 Reiter-WB Schritt-Trab: 1. Finja Trusheim (RSV Sterzhausen) auf Carlo; 2. Lara Engel (RV Philippshof Amöneburg) auf Sternchen; 2. Lilian Sack (RSC zur Schmiede Momberg) auf Max; 4. Lilly Karthein (RV Phillipshof Amöneburg) auf Carlos. 2/2 Reiter-WB Schritt Trab: 1. Frida Allmeroth (RV Philippshof) auf Emma; 2. Luisa Bamberger (RSV Sterzhausen) auf Carlos; 3. Mara Egerding (Rittergut Elmshausen) auf Santino; 4. Julia Schneider (RFV Gemünden) auf Yakari. 3/1 Reiter-WB Schritt-Trab-Galopp: 1. Lara Bork auf Lanciano; 2. Johanna Styra (beide Sterzh.) auf Polly Power; 3. Sophie Felix auf Amir 18; 4. Michelle Tripp-Noll (RFV Rosenthal-Willersh.) auf Karen. 3/2 Reiter-WEB Schritt-Trab-Galopp: 1. Lea-Marie Koch (V.d.Pf. Gladenbach) auf Armin Attila; 2. Julia Schmitt (RFV Mengsberg) auf Kim; 3. Marlena Lenz (RSV Sterzhausen) auf Carlo; 4. Sophie Möller (RFV Oberweimar) auf Nacy; 5. Anne Schleiter (RFV Rosenthal-Willersh.) auf Dartagnan. 4 Dressurreiter-WB (RE 1): 1. Lisa Möller (RFV Ohmtal) auf Danny Wilde; 2. Lara Bork (RSV Sterzh.) auf Jerry; 2. Madeleine Schein (RFV Rauschenberg) auf Pleasure; 4. Lorena Winkler (RFV Mengsb.) auf Sirius; 5. Miriam Albers (RV Hofacker/Niederw.) auf Lantino L; 6. Johanna Styra (RSV Sterzh.) auf Polly Power; 7. Anne Schleiter (RFV Rosenthal-Willersh.) auf Dartagnan. 5. Dressur-WB (E 5/2): 1. Alina Henkel (RFV Rauschenberg) auf Carlinjo; 2. Lisa Möller (RFV Ohmtal) auf Danny Wilde; 3. Madeleine Schein (RFV Rauschenberg) auf Pleasure; 4. Miriam Albers (RV Hofacker/Niederw.) auf Lantino L; 4. Katharina Styra (RC Kirchhain) auf Polly Power; 6. Shirin Ullrich (RFV Mengsberg) auf High Heaven; 6. Sabine Kuhn (RFV Rauschenb.) auf Jolly Joker; 8. Alicia Nau (RC Kirchhain) auf Portia Maurice; 8. Marie Schwalm (RFV Mengsberg) auf Sir Sherlock Holmes. 6 Dressurreiter-WB (RA 1/2): 1. Alina Henkel auf Darijana; 2. Sabine Kuhn auf Jolly Joker; 3. Anne Grimm (alle RFV Rauschenberg) auf Fabrino; 4. Marie Schwalm (RFV Mengsberg) auf Sir Sherlock Holmes. 7 Springreiter-WB: 1. Antonia Krauskopf (RFV Rosenthal-Willersh.) auf Blitz; 2. Lara Bork (RFV Sterzh.) auf Jerry; 3. Julia Schmitt (RFV Mengsberg) auf Kim; 4. Aline Rösing auf Noventis; 5. Justine-Freie Burk (beide RSV Sterzh.) auf Davina. 8 Stilspring-WB (ohne erlaubte Zeit): 1. Antonia Krauskopf (RSV Rosenthal-Wi.) auf Blitz; 2. Alicia Nau auf Portia Maurice; 3. Tina Schröder (beide RC Kirchhain) auf Cartania Power; 4. Gina-Vanessa Rösing (RSV Sterzhausen) auf Noventis; 5. Madeleine Schein (RFV Rauschenberg) auf Cockney; 6. Hannah Becker (RV Philippshof) auf Bruno Banani; 6. Justine-Freia Burk (RSV Sterzhausen) auf Davina. 9 Geländereiter-WB: 1. Lena Plitt-Geissler (RV Hofacker/Niederw.) auf Cassiano; 2. Theresa Krauskopf (RFV Rosenthal-Willersh.) auf Dom Perignon; 3. Janna Schautes (RFV Oberlahntal) auf Cantiga; 4. Aline Rösing (RSV Sterzhausen) auf Noventis. 10 Stilgeländeritt-WB ohne Bestzeit: 1. Alicia Nau (RC Kirchhain) auf Portia Maurice; 2. Alina Henkel (RFV Rauschenb.) auf Carlinjo; 2. Tina Schröder (RC Kirchhain) auf Cartania Power; 4. Antonia Krauskopf (RFV Rosenthal-Wi.) auf Blitz; 5. Sabine Kuhn auf Pery-Star; 6. Stephanie Fischer (beide RFV Rauschenb.) auf Poison Ass. 11 Kombinierter Wettbewerb WBO-WB 700: Theresa Krauskopf (RFV Rosenthal-Wi.) auf Dom Perignon; 1. Lara Bork (RSV Sterzhausen) auf Jerry; 3. Lena Plitt-Geissler (RV Hofacker/Niederw.) auf Cassiano. 12 Kombinierter Wettbew. WBO-WB 700: 1. Alicia Nau (RC Kirchhain) auf Portia Maurice; 2. Alina Henkel (RFV Rauschenb.) auf Carlinjo; 3. Tina Schröder (RC Kirchhain) auf Cartania Power; 4. Antonia Krauskopf (RFV Rosenthal-Wi.) auf Blitz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?