Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hessenligist ist Favorit beim Neujahrs-Cup

Hallenturnier des FSV Buchenau Hessenligist ist Favorit beim Neujahrs-Cup

Zehn Teams von der ­B-Liga bis zur Hessenliga nehmen am Samstag am mit insgesamt 1200 Euro dotierten und topbesetzten Turnier um den "Neujahrs-Cup" des FSV Buchenau teil.

Voriger Artikel
Deutsches Team siegt bei World Finals der Studenten
Nächster Artikel
Leinbach erwartet „rappelvolle Halle“

Im Vorjahr setzte sich der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg (grünes Trikot) gegen den VfB Marburg im Endspiel mit 3:1 durch.

Quelle: Dersch

Dautphetal. Schauplatz ist die Dautphetaler Hinterlandhalle, die „gute Stube“ im Hinterland, in der sich am kommenden Samstag ab 10 Uhr ein Regionalliga-Südwest-Anwärter aus dem kleinen Pohlheim die große Ehre gibt: Der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg führt als Aufsteiger bei nur zwei Niederlagen bis zur Winterpause die Tabelle in der Hessenliga mit einem Punkt Vorsprung an und strebt den erneuten Durchmarsch an.

Gegner der „Teutonen“ ist in der Vorrunden-Gruppe B der aktuelle Gruppenliga-Vierte VfB Marburg, der im Vorjahr im Finale gegen den SCW mit 1:3 gescheitert war. Diese Gruppe komplettieren der gastgebende Kreisoberligist FSV „Lahnlust“ Buchenau, der Gruppenliga-Anwärter Türk Güzü Breidenbach, der für die kurzfristig abgesprungene SG Kombach/Wolfgruben eingesprungen ist, und der Tabellenführer der Kreisliga A Biedenkopf-Marburg, die Reserve der Sportfreunde Blau Gelb Marburg, die allerdings überwiegend mit ihrer A-Jugend auflaufen wird.

Die Gruppe A bilden neben dem heimischen Verbandsligisten und Vorjahres-Dritten FV 09 Breidenbach der Gruppenligist VfL Biedenkopf, die beiden Kreisoberligisten SG Eschenburg (Staffel West) und SV Beltershausen (Nord), sowie der A-Jugend-Hessenligist VfB Marburg.

Die drei Erstplatzierten in den beiden Vorrundengruppen ziehen in die Zwischenrunde ein, in der in zwei Gruppen die Teilnehmer des „kleinen Finales“ (15.55 Uhr) und des Endspiels (16.10 Uhr) ermittelt werden.

Der Turniersieger kann seine Vereinskasse um 600 Euro aufbessern, der Zweite um 300, der Dritte um 200 und der Viertplatzierte um 100 Euro. Der erfolgreichste Torschütze erhält zudem 50 Euro.

von Herbert Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?