Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gastgeber spielen mit mehr Herz

Fußball, Kreisliga B 1 Gastgeber spielen mit mehr Herz

Die Spielvereinigung Rauischholzhausen hat nicht nur die Tabellenführung übernommen, sondern durch den besseren direkten Vergleich mit Emsdorf (Hinspiel 2:4) einen weiteren Pluspunkt erkämpft.

Voriger Artikel
Nikla Peter glänzt mit einem Hattrick
Nächster Artikel
Mengsberg will in Bad Hersfeld nachlegen

Mit langem Bein versucht Emsdorfs Eugen Morar (links), den Rauischholzhäuser André Traut vom Ball zu trennen. Foto: Michael Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Rauischholzhausen. Die Begegnung begann mit einem Paukenschlag: Bereits nach zwei Minuten zeigte Schiedsrichter Nils Pfeiffer auf den Elfmeterpunkt und dem Emsdorfer Keeper Dominik Simmer für sein Foul an Rauischholzhausens schnellem Topstürmer Nicolai Lorch die gelbe Karte. Dennis Visosky ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher.

Die Heimelf war zu Beginn die aktivere Mannschaft und hatte nach 29 Minuten das 2:0 auf dem Fuß. Nach einem Visosky-Freistoß, den Torhüter Simmer nur abklatschen konnte, traf Nicolai Lorch im Nachsetzen nur den Innenpfosten. Die schnellen Stürmer der Gastgeber waren meist nur mit Fouls zu bremsen. Schon nach einer halben Stunde waren fast alle Emsdorfer Abwehrspieler mit „Gelb“ belastet.

Bei der besten Chance der Gäste im ersten Durchgang kam Friedrich Girin nach einer Volley-Linksflanke von Clemens Rhein um einen Schritt zu spät. Kurz vor dem Seitenwechsel fiel das 2:0 für die Spielvereinigung, als Nicolai Lorch der Gästeabwehr enteilte und trocken unter die Latte einschoss.

Magere Ausbeute

Nach dem Seitenwechsel überließen die Platzherren ihrem Gegner das Spielgeschehen, laut Trainer Frieder Deubert bewusst, damit seine schnellen Spieler mehr Platz für ihr Konterspiel hatte. Die Emsdorfer Ausbeute blieb aber lediglich ein Pfostenschuss von Friedrich Girin (52.).

Ein Anschlusstreffer hätte noch einmal für Spannung gesorgt. So aber fiel auf der Gegenseite die Vorentscheidung. Nicolai Lorch ging im Zweikampf mit dem kurz zuvor wieder eingewechselten Adrian Debus, der daraufhin die Rote Karte sah, zu Boden. Den Elfmeter, den man nach Aussage des „Gefoulten“ eher nicht geben musste, verwandelte Dennis Visosky zum 3:0.

Dass sich dieser noch provozierend vor die Emsdorfer Zuschauer stellte, die daraufhin eine Wasserflasche aufs Spielfeld warfen, gehörte zu den absolut unnötigen Szenen einer intensiv geführten Partie, die noch die Platzordner der Gastgeber auf den Plan riefen. Die aufgeheizte Stimmung beruhigte sich aber in den Schlussminuten wieder.

Ein unrühmlicher Schlusspunkt

Nach Pass von Nicolai Lorch stellte Robin Ebinger den 4:0-Endstand her. Die zweite Rote Karte der Gäste für den eingewechselten Dominik Wind nach einem groben Foul am überragenden Nicolai Lorch sorgte für einen unrühmlichen Schlusspunkt.

„Wir waren heute fußballerisch, kämpferisch und mental nicht in den Lage, Rauischholzhausen zu schlagen“, zeigte sich Emsdorfs Trainer Oliver Gies unzufrieden. Dagegen war sich das Trainergespann der Gastgeber, Frieder Deubert und Olf Lorch, einig: „Wir haben mit mehr Herz und Leidenschaft verdient gewonnen.“ Einer Ansicht, der sich nach Spielschluss auch Kreisfußballwart Peter Schmidt anschloss.

von Kurt Arke

Statistik

Tore: 1:0 Dennis Visosky (2., FEM), 2:0 Nicolai Lorch (39.), 3:0 Visosky (70., FEM), 4:0 Robin Ebinger (87.).

Rauischholzhausen : Lesch - Nahrgang, Münn (ab 50. Heckmann), Behle-Schalk, Visosky, Zimmer, Ebinger, André Traut (ab 78. Fischer), Patrick Traut, Lorch, Clasani (ab 83. Zweckerl).

Emsdorf : Simmer - Böttner (ab 37. Volland), Przybyszewski, Debus (ab 57. Pfeiffer), Yildiz, Friedrich Girin, Veysan, Morar, Rhein, Semen Girin, Neumann (ab 83. Wind).

Schiedsrichter : Nils Pfeiffer (Cappel).

Zuschauer: 300.

Rote Karten: - / Debus, Wind.

Beste Spieler: Lorch, Visosky/ Semen Girin, Przybyszewski.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?