Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Hütters Eintracht kommt nach Allendorf
Sport Lokalsport Hütters Eintracht kommt nach Allendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.08.2018
Frankfurts Mijat Gacinovic (Mitte) kommt im Pokalspiel gegen Ulms Florian Krebs zu Fall.  Quelle: Sebastian Gollnow
Allendorf/Eder

Der aktuelle DFB-Pokalsieger gibt sich am Donnerstag, 6. September, in Allendorf die Ehre: Die Frankfurter Eintracht wird in einem Testspiel gegen den Hessenligisten FC Ederbergland antreten. Anpfiff der Partie im Allendorfer Stadion wird um 18.30 Uhr sein.

Schon vor Monaten teilte der FCE mit, dass die Eintracht ein Gastspiel in Allendorf absolvieren wird, nur das genaue Datum stand bislang noch nicht fest. Nun ist sicher: Der Fußball-Bundesligist wird die erste Länderspielpause der Saison (Deutschland trifft am 6. September auf Frankreich) zu einem Abstecher nach Allendorf nutzen.

Der Kontakt zur Eintracht kam über die Krombacher Brauerei zustande, einer der Sponsoren der Frankfurter und auch Partner des FC Ederbergland. Gebietsverkaufsleiter Thomas Knebel machte sich für Allendorf als Austragungsort für ein Testspiel stark und vermittelte die Partie ins Edertal.

Bis zu 4 000 Zuschauer erwartet

Die Verantwortlichen in Allendorf hoffen beim Frankfurter Gastspiel auf zahlreiche Fans aus der Region – kein Wunder, denn der einzige hessische Bundesligist verfügt auch in den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg und den angrenzenden Regionen über zahlreiche Anhänger, die ihre Idole und den neuen Trainer Adi Hütter einmal hautnah erleben wollen. Mit 3 000 bis 4 000 Zuschauern rechnet der FCE am Donnerstagabend.

Und auch Vladimir Kovacevic freut sich trotz des straffen Programms in der Hessenliga auf die Begegnung gegen die Frankfurter Eintracht: „Es ist immer etwas Besonderes, gegen so eine Mannschaft zu spielen und zu sehen, wie Profiteams manche Situationen spielerisch und taktisch lösen“, sagt der Trainer des FC Ederbergland.

Tickets gibt‘s auch bei der Oberhessischen Presse

Derzeit laufen die Vorbereitungen für das Spiel auf Hochtouren. Das Organisationsteam kümmert sich derzeit um die Vorverkaufsstellen, die Tickets sollen dann ab der kommenden Woche in den Verkauf gehen. Fest steht bereits, dass in der Geschäftsstelle der Oberhessischen Presse in Marburg (Franz-Tuczek-Weg 1) und der Frankenberger Allgemeinen Tickets erhältlich sein werden. Die weiteren Vorverkaufsstellen will der FCE in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Fest stehen die Eintrittspreise: Im Vorverkauf zahlen Erwachsene 12 Euro, Kinder ab 10 Jahren sieben Euro. Wer sich für einen Kauf am Spieltag entscheidet, zahlt als Erwachsener an der Abendkasse 15 Euro (ermäßigt 12), Kinder und Jugendliche zahlen auch dort sieben Euro Eintritt. Wer das Besondere mag, kann sich für das Spiel auch VIP-Karten organisieren, die 75 Euro kosten.

Diese beinhalten Speisen und Getränke vor, während und nach dem Spiel. Im Preis enthalten sind auch ein reservierter Parkplatz und ein Sitzplatz im Allendorfer Stadion.
Die Organisatoren weisen zudem darauf hin, dass für Rollstuhlfahrer ein gesonderter Bereich im Stadion ausgewiesen wird.

von Wilfried Hartmann, Thorsten Spohr und Michael E. Schmidt