Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Erst der Schweinebraten und dann ab nach Afrika

Projekt: Shoe 4 Africa Erst der Schweinebraten und dann ab nach Afrika

Am Montag gabs nochmal das Lieblingsessen von der Mama für Oliver Hoffmann. Dienstag ist der Roßdorfer Dauerläufer bereits im kenianischen Hochland und trainiert mit den besten Läufern der Welt.

Voriger Artikel
Blue Dolphins machen Lust auf mehr
Nächster Artikel
Sicaja muss die Abwehr umstellen

Roßdorf. Fast siebzig paar Lauf- und Fußballschuhe hat Hoffmann mit im Gepäck. Geschenke von Freunden und Bekannten, die das Projekt „Shoe 4 Africa“ unterstützen. Im Läufer-Mekka Iten werden die Schuhe dann gesammelt und bei Laufveranstaltungen an die Teilnehmer verlost. Hoffmanns Lohn: leuchtende Läufer-Augen. Der Nachteil: sechs Wochen kein Schweinebraten.

von Dennis Siepmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?