Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Wichtiger Spieler verlässt die Eintracht
Sport Lokalsport Wichtiger Spieler verlässt die Eintracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 15.11.2018
Erdinc Solak will künftig mehr Zeit der Familie widmen. Quelle: Archivfoto
Stadtallendorf

„Erdinc hat erkannt, dass er Beruf, Familie und Regionalliga-Fußball nicht unter einen Hut bringen kann“, erklärte Mario Schrödel von der Sportlichen Leitung des TSV. Völlig überraschend kommt der Schritt des frisch gebackenen Familienvaters Solak für die Stadtallendorfer nicht. Gleichwohl gibt es noch keinen Kandidaten, den die Eintracht-Verantwortlichen als Nachfolger für den 28-jährigen Spielgestalter präsentieren können.

„Wir halten zur Winterpause die Augen auf“, sagte Schrödel. Das habe man ohnehin vorgehabt. „Wir müssen es jetzt eben noch etwas mehr forcieren.“

Doppeltorschütze gegen Mainz

Böses Blut gibt es nicht, im Gegenteil: „Wir haben dem Spieler einiges zu verdanken“, sagt Schrödel. „Der Aufstieg trägt den Namen Solak zu großen Teilen mit.“ Die Offensivkraft war im Januar 2016 von Teutonia Watzenborn-Steinberg zum damaligen Hessenligisten gewechselt.

Beim letzten Sieg, dem 2:1 bei Mainz 05 II am 28. Oktober, war Solak Doppeltorschütze und bester Stadtallendorfer. Gestern war er nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Aber nach seiner Wahl zum „Spieler der Woche“ sagte Solak zur Geburt seines Sohnes: „Jetzt dreht sich alles um den Kleinen und seine Zukunft.“

von Holger Schmidt