Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Die richtige Mischung macht‘s

Fußball, Zwischenbilanz Kreisoberliga Die richtige Mischung macht‘s

Trainer Thomas Slany formte ein Team aus ­erfahrenen Spielern und hoffnungsvollen Talenten. In der Restrunde muss der Coach aber auf vier Spieler verzichten.

Voriger Artikel
Sieg soll Platz fünf endgültig sichern
Nächster Artikel
Aufsteiger sorgt gleich für Furore

Felix Gies (rechts, gegen Cölbes Benjamin Hack) hat mit zwölf Treffern großen Anteil am starken ­Abschneiden der Stadtallendorfer Zweiten. Foto: Michael Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Stadtallendorf. Die Stadtallendorfer U-23-Mannschaft kann als Fünfter beruhigt in die restlichen Saisonspiele gehen. 30 Punkte sammelte die Elf und zählt damit zu den Spitzenteams der Kreisoberliga.

Mit einem Kader von entwicklungsfähigen Talenten einerseits und einigen Routiniers andererseits scheint den Stadtallendorfern die richtige Mischung geglückt zu sein. Kein Wunder ­also, dass sich Trainer Thomas Slany von der Leistung seiner Mannschaft beeindruckt zeigt: „Die jungen Spieler haben sich schnell an die raue Luft in der Kreisoberliga gewöhnt und können mit jedem Gegner mithalten. Das Team ist zusammen­gewachsen. Einer ist für den anderen da. Jeder ist bereit, in den 90 Minuten alles zu geben, um Erfolg zu haben.“

Sowohl vor heimischer Kulisse als auch auf fremden Plätzen fuhr die Hessenliga-Reserve der Eintracht jeweils 15 Zähler ein. In den ersten sechs Saisonspielen gab es nach einem Sieg im nächsten Spiel gleich wieder eine Niederlage. Nach dem 1:2 im Ostkreis-Derby in Neustadt hatte das Team aber seine bisher stärkste Saisonphase, holte aus sechs Spielen 16 Punkte und kletterte sogar auf den zweiten Tabellenplatz.

Eine positive Bilanz weist der Tabellenfünfte gegen die vier Aufsteiger auf. In diesen Duellen gab es drei Siege und nur zwei Niederlagen gegen den aktuellen Spitzenreiter VfL Neustadt. Sportliche Highlights waren der 3:1-Sieg im Derby beim TSV Erksdorf und der 4:1-Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten FC Türk Gücü Breidenbach. Bereits zwölf Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Die bisherigen 30 Zähler reichen allerdings zum Ausruhen noch lange nicht aus. „Wir wollen uns so schnell wie möglich in Sicherheit bringen und dabei attraktiven Fußball spielen“, unterstreicht der 44-jährige ­Slany.

In die Restrunde gehen die „Herrenwälder“ allerdings mit einem deutlich schlankeren Kader. Christian Hooß kehrte nach nur einem halben Jahr im Trikot der Stadtallendorfer nach Erksdorf zurück. Cheonhak Lee zog es wieder in seine Heimat Japan. Axel Bubenheim ist noch bis April in Australien, und Kevin Dippel fällt wegen eines Kreuzbandrisses bis Oktober aus. Dennoch verzichtete man auf Neuzugänge.

Der schmale Kader von 15 Akteuren bereitet dem Trainer derzeit auch die größten Sorgen: „Ich hoffe wir werden von schweren Verletzungen verschont. Bei der dünnen Spielerdecke können wir die möglichen Ausfälle nicht kompensieren“, meint er. Vor allen Dingen drückt der Schuh in der Offensive. Hier ist Top-Torjäger Felix Gies auf sich alleine gestellt. Er ist mit zwölf Treffern bester Torschütze.

Dennoch erwartet der Coach einen positiven Auftakt in die Restrunde, warnt aber davor, dass im Falle von Niederlagen gegen die vermeintlich leichten Gegner, die Stimmung schnell schlechter werden könnte. Das Ziel für die Rückrunde haben die Stadtallendorfer bereits klar umfasst. „Dort, wo wir jetzt stehen, wollen wir auch am Saisonende landen“, betont Slany.

Abgange: Christian Hooß (TSV Erksdorf).

Bilanz: Platz 5 mit 30 Punkten, 9 Siege, 3 Remis, 6 Niederlagen.

Beste Torschützen: Felix Gies (12), Cheonhak Lee (4).

n Höchster Heimsieg: 4:1 gegen FC Türk Gücü Breidenbach. Höchste Heimniederlage: 1:3 gegen TSV Röddenau. Höchster Auswärtssieg: 3:1 beim TSV Erksdorf. Höchste Auswärtsniederlage: 1:2 beim VfL Neustadt und FSV Buchenau.

Auftaktprogramm: FV Wallau (H), FV Cölbe (A).

von Lothar Reeber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?