Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Die Elche sind Hessenmeister

Floorball Die Elche sind Hessenmeister

Die Marburger Elche haben zum ersten Mal die Hessenmeisterschaft im Floorball gewonnen. Im entscheidenden Spiel besiegte das Team Konkurrent Erlensee mit 7:3.

Voriger Artikel
Stadtallendorf bleibt daheim unbesiegt
Nächster Artikel
Mit dem Tokio-Schwung nach Cottbus

Die Marburger Elche posieren mit dem Hessenmeister-Pokal. Mitte Mai geht es für das Team bei den Westdeutschen Meisterschaften weiter. Privatfoto

Butzbach. Die Entscheidung über die Meisterschaft fiel im direkten Vergleich. Im letzten Saisonspiel trafen die Elche und die TSG Erlensee aufeinander, der Sieger würde den Titel gewinnen. Den entscheidenden Vorteil erspielten sich die Marburger nach der Pause. Martin Kluge und zweimal Paul Werner machten aus einem 3:3 ein 6:3. Erlensee steckte nicht auf, es wurde ruppig. Eine Überzahlsituation nutzte Werner, um mit seinem Tor zum 7:3 - gleichzeitig auch der Endstand - die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Vor der Pause hatten Tobias Grebestein, Werner und Kluge für die Elche getroffen.

Schon in der ersten Partie des Doppelspieltags hatten sich die Marburger keinen Patzer erlauben dürfen. Sie lösten die Aufgabe mit Bravour. Gegen die Frankfurt Falcons gewannen die Elche mit 13:6. Holm Heistermann (3), Martin Kluge (3), Tobias Grebestein (3), Paul Werner (2) und Christoph Mais (2) waren erfolgreich. Zwischenzeitlich führte Marburg mit 8:0.

Spielertrainer Grebestein wurde zu einem der drei wichtigsten Feldspieler der Hessenliga gewählt. Als bester Torwart wurde Daniel Bauer von der zweiten Elche-Mannschaft ausgezeichnet. Gemeinsam mit Vizemeister Erlensee qualifizierten sich die Elche für die Westdeutsche Meisterschaft am 17./18. Mai in Duisburg.

von Katherine Lukat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?