Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Der Durchstarter kommt

Fußball, Verbandsliga Mitte Der Durchstarter kommt

Nach Siegen gegen den SC Waldgirmes (2:0) und die TuS Dietkirchen (1:0) reist die SG Kinzenbach mit weißer Weste zum Mitaufsteiger an den Marburger Zwetschenweg.

Voriger Artikel
Breidenbach will Scharte auswetzen
Nächster Artikel
Schröck trifft auf die „Unberechenbaren“

Nach seinem Urlaub wieder für die SF BG Marburg einsatzbereit: Flügelstürmer Clemens Haberzettl.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. „Für uns ist dieser Start selbst etwas überraschend. Die bisherigen Gegner waren ja schließlich kein Kanonenfutter, sondern Mannschaften, die in den vergangenen Jahren im oberen Tabellendrittel platziert waren“, gibt Felix Henkelmann zu bedenken. An die Duelle mit den SF BG Marburg erinnert sich der Sportliche Leiter des Gruppenliga-Meisters aber nur ungern zurück, schließlich holte die Elf aus dem Heuchelheimer Ortsteil in der Vorsaison nur einen Punkt aus beiden Partien.

Aber: „Jetzt werden die Karten neu gemischt“, richtet Henkelmann eine Kampfansage in Richtung der Sportfreunde.„Die Ausgangssituation ist ähnlich wie gegen Schröck. Beide Mannschaften kennen sich“, sagt Marburgs Coach Maurice Jauernick, der mit der bisherigen Ausbeute von vier Punkten „so weit zufrieden“ ist und auch gegen den Mitaufsteiger ein „offenes Spiel“ erwartet. „Kinzenbach steht defensiv kompakt, und in der Offensive verfügt es in Kevin Rennert und Steffen Spottks über richtig gute Spieler“, warnt Jauernick dennoch vor dem Klub, der sich unter anderem mit dem Ex-Bauerbacher Mickael Abraham und dem Biedenkopfer Christian Hesse (KSV Baunatal II) verstärkt hat.

Weiterer Neuzugang käme überraschend

„Christian wollte sich beruflich in unsere Gegend orientieren und hat bei uns angefragt“, erzählt Henkelmann, wie es zu der Verpflichtung des Ex-Wetteraners kam. Mit Blick auf das Ende der Transferperiode Ende August lässt Jauernick durchblicken: „Es wird sich bei den bisherigen Transfers einpendeln. Wir haben derzeit zumindest niemanden, der bei uns mittrainiert. Sollte sich noch ein Wechsel ergeben, wäre es eher überraschend“, sagt der Marburger Coach, dem die Urlauber Clemens Haberzettl, Maximilian Leinweber und Manuel Hermann wieder zur Verfügung stehen. Dafür fehlt Neuzugang Enrico Zucca (Urlaub) sowie Innenverteidiger Julian Gries, der in Wörsdorf die Gelb-Rote Karte gesehen hat und deshalb ein Spiel gesperrt ist.

von Marcello Di Cicco

Verbandsliga Mitte

SC Waldgirmes - FV Breidenbach (heute, 19 Uhr), FC Ederbergland -Vikt. Kelsterbach, FV Biebrich - FSV Schröck (beide Sa., 15.30 Uhr), Germ. Schwanheim - FSV Braunfels, TuS Dietkirchen - VfB Gießen, TSG Wieseck - FC Dorndorf, SG Oberliederbach -TSG Wörsdorf (alle So., 15 Uhr), SF BG Marburg - SG Kinzenbach (So., 15.30 Uhr).

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
De Höhner in der Stadthalle

Kultband „Höhner“ machte Marburg vor 470 begeisterten Fans im Erwin-Piscator-Haus zum Kölner Stadtteil