Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Dennis Leppers Tore sollen es richten

Fußball Dennis Leppers Tore sollen es richten

Noch steht der FV Bürgeln in dieser Saison ohne Punkte da, doch mit ­Neuzugang Dennis Lepper soll nun die Wende her.

Bürgeln. Es war der Überraschungstransfer dieser Winterpause: Dennis Lepper, einst im Trikot der U23 von Borussia Mönchengladbach, schloss sich Ende Januar dem noch punktlosen B-Liga-Schlusslicht FV Bürgeln an. Ein großer Name für den kleinen Verein, dessen Vorsitzender Holger Leichthammer vor Freude strahlt. „Dennis wird Struktur in unser Spiel bringen und vor allem Tore schießen“, ist er sich sicher.

Beim 6:1-Testspielerfolg gegen die zweite Mannschaft des TSV Gemünden/Wohra debütierte Lepper und steuerte prompt drei Treffer bei, sodass Holger Leichthammer noch einen Schritt weiter geht: „Ich nehme Wetten an, dass wir nach der Rückrunde nicht mehr auf dem letzten Platz stehen werden.“

Doch stellt sich die Frage, wie es den Bürgelnern überhaupt gelungen ist, den 24-Jährigen zu sich zu lotsen. Mit sportlichem Erfolg kann der Verein derzeit ja nicht werben. „Ich wohne seit mehr als einem Jahr in Bürgeln“, erzählt Lepper der OP, „ich will einfach mit meinen Freunden zusammenspielen. Mein Cousin spielt unter anderem auch hier.“

Bei seinem vorherigen Arbeitgeber SV Bauerbach war er wegen einer Fußverletzung zuletzt nur noch in der Reserve zum Einsatz gekommen. Den Amateurvertrag des Offensivspielers hat der FV Bürgeln nun übernommen, er läuft bis zum Sommer 2017. „So lang bleibe ich auf jeden Fall hier“, erklärt Lepper.

Bezüglich der Ablösesumme hatte sich bereits Bauerbachs Teammanager Sascha Nahrgang bedeckt gehalten und nur davon gesprochen, dass die Forderungen „vollends erfüllt“ worden seien. Auch Holger Leichthammer nennt keine Zahl. Er verweist darauf, dass der FV den Wechsel durch die Unterstützung privater Geldgeber habe stemmen können.

Doch fällt der Verein dadurch nicht zurück in alte Muster, die vor genau einem Jahr noch für hitzige Diskussionen sorgten? Damals stand die Mannschaft wegen dreimaligen Nichtantretens schon als Absteiger aus der A-Liga fest - auf der Jahreshauptversammlung machten dann einige Mitglieder „eingekaufte Spieler“ für den sportlichen Niedergang verantwortlich.

Eine vergleichbare Entwicklung durch die Verpflichtung Leppers sieht Uli Rupp, Bürgelns Zweiter Vorsitzender, nicht. „Dennis ist schließlich hier verwurzelt und gut in der Gemeinschaft aufgehoben.“

Überhaupt ist die Stimmung bei der Jahreshauptversammlung am Freitag diesmal entspannt. Obwohl das Team in der B-Liga Marburg II bislang keinen einzigen Zähler geholt hat, zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden. „Die Jungs haben Spaß zusammen“, berichtet Spielausschuss-Obmann Fabian Frös, „mich selbst hat überrascht, wie schnell sie eine Einheit geworden sind“.

Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison musste sich unter Neu-Trainer Andreas Zülch eine komplett neue Mannschaft bilden, 27 Spieler umfasst der Kader nun, inklusive der anderen Winter-Neuzugänge Hilal Nasrah, Hani Nasrah, Yannis Baumert und Mohammed Wahli. Im Sommer wollen die Bürgelner eine Flutlichtanlage bauen, um attraktiv zu bleiben. Ziel ist es laut Fabian Frös sogar, in der neuen Saison wieder eine Reserve zu stellen.

Und trotz all dieser guten Nachrichten aus Sicht des FV kommt es am Ende trotzdem noch zu Buh-Rufen. So reagieren jedenfalls die Spieler, als Holger Leichthammer bekanntgibt, der TSV Betziesdorf habe wegen einer Neuaufnahme der Spielgemeinschaft angefragt. Es ist eine überraschende Nachricht, hatte Detlev Henkel vom Betziesdorfer Vorstand doch vor rund einem Jahr gegenüber der OP unterstrichen, der TSV wolle sich unter keinen Umständen wieder mit Bürgeln zusammenschließen.

Die SG beider Vereine war seitens des FV Bürgeln 2009 beendet worden. „Wir streben für die kommende Saison keine SG an“, betont Leichthammer. Der Vorstand wolle sich zwar die Tür offen halten, aber: „Was haben wir davon, wenn uns dann die halbe Mannschaft wegläuft?“

von Yanik Schick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?