Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Cappel hofft auf Aufbruchstimmung

Fußball-Verein strukturiert sich neu Cappel hofft auf Aufbruchstimmung

Trotz des Abstiegs aus der Kreisoberliga bleibt dem FSV Cappel ein Großteil der Leistungsträger erhalten. Der Vorstand aber muss sich neu aufstellen. Das soll bei der Mitgliederversammlung am Freitag (19 Uhr) geschehen.

Voriger Artikel
Nina Sommer: "Die WM geht an vielen Leuten vorbei"
Nächster Artikel
"Dolphins" holen spanische Aufbauspielerin

Cappels Trainer Klaus Fischer bleiben trotz des Kreisoberliga-Abstiegs die Leistungsträger wohl erhalten.

Quelle: Michael Hoffsteter

Cappel. Seit Mitte Februar steht der FSV Cappel ohne Vorsitzenden dar. Stefan Hergesell, der das Amt bis dahin bekleidet hatte, hörte auf. Sein Stellvertreter Sven Hartmann auch. Beide gaben persönliche Gründe an. Da sich auch sonst niemand für die Posten fand, wollte der Verein in einer Arbeitsgruppe neue Wege ergründen, um die Position des Vorsitzenden schmackhafter zu machen.

Reiner Muth, der dieser Kommission angehört, ist mit dem Ergebnis zufrieden und zuversichtlich, bei der morgigen Versammlung den Mitgliedern Kandidaten für die Posten des Vorsitzenden, des 2. Vorsitzenden und des Sportlichen Leiters vorstellen zu können: „Wir haben ein attraktives Paket zusammengestellt. Deshalb haben wir keine Bange, dass es keiner macht.“ Wer infrage kommt, wollte Muth im Vorfeld nicht preisgeben und auch den Namen Rüdiger Schmeltzer nicht kommentieren. Der Rechtsanwalt wird in Cappel als möglicher Vorsitzender gehandelt.

Neue Ressorts geschaffen

Reiner Muth hofft, dass von der Mitgliederversammlung eine Aufbruchstimmung ausgeht. Eingeleitet durch die Arbeit der Kommission, in der er selbst für den Bereich Sponsoring zuständig ist. „Wir haben Aufgaben verteilt“, erklärt Muth. Dadurch sollten mehr Mitglieder aktiviert und der Vorstand entlastet werden. „Die Idee ist aufgegangen“, sagt Muth.

Neben den bestehenden Abteilungen Senioren-, Nachwuchs-, Altherrenfußball und Softball schuf die Arbeitsgruppe die Ressorts Vereinsheim/Verkauf, Instandhaltung/Pflege, Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit/Sponsoring sowie Veranstaltungen. „Viele Mitglieder wollen helfen, schaffen es aber aufgrund ihrer privaten und beruflichen Verpflichtungen nicht, ein offizielles Amt zu übernehmen. Für diese Mitglieder wollen wir die Möglichkeit schaffen, aktiv den Verein zu unterstützen und dadurch einen wertvollen Beitrag für den FSV leisten zu können“, sagt Sylvia Naumann, die mit Carmen Rhiel und Nils Pfeiffer als verbliebener Vorstand die Geschäfte derzeit führt. „Mit einer motivierten Mannschaft im Rücken, lassen sich die Herausforderungen stemmen“, ist Carmen Rhiel überzeugt.

Konsolidierung ist auf dem Weg

Finanziell befindet sich der FSV Cappel laut Reiner Muth auf dem Weg der Konsolidierung. „Wir schließen seit zwei Jahren mit einem kleinen Plus ab“, verriet er. Das Darlehen, das der Verein für die Abbezahlung des Klubheims jährlich zurückzahlen müsse, sei im Jahresabschluss schon miteingerechnet.

„Wichtig ist uns auch die Signalwirkung an die Spieler im Jugend- und Seniorenbereich: Die Zukunft des Vereins ist gesichert und der FSV bietet Spielern ein attraktives Umfeld“, sagt Nils Pfeiffer. Trainer Klaus Fischer soll in der kommenden Saison das bisherige Modell fortsetzen und junge Spieler aus dem Cappeler Raum an die Seniorenmannschaften heranführen.

Bislang nur Teams für A- und E-Jugend

Der bröckelnde Unterbau bereitet allerdings ein wenig Sorgen. Denn in dieser Saison stellte Cappel nur Teams in der A-Jugend und in der E-Jugend. „Wir sind in Verhandlungen mit einem befreundeten Verein, mit dem wir die Wertevorstellungen bezüglich sportlicher und charakterlicher Ausbildung teilen“, erklärt Reiner Muth. Ziel ist es, über eine Jugendspielgemeinschaft möglichst alle Altersklassen abdecken zu können.

Morgen werden die Mitglieder ab 19 Uhr im Klubheim über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe informiert. Wenn dann ein neuer Vorsitzender gefunden wird, soll es mit diesem Schwung in die neue Saison gehen.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?