Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Can Kasikara sichert SF BG Marburg den ersten Saisonsieg

Jugendfußball-Verbandsligen Can Kasikara sichert SF BG Marburg den ersten Saisonsieg

Einen Last-Minute-Sieg der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg, eine deftige Klatsche für den JFV Stadtallendorf/Ostkreis und "Dreier" für das Verbandsliga-Trio des VfB Marburg gab es am vergangenen Wochenende.

Voriger Artikel
Bei den Manns machen‘s alle Mann
Nächster Artikel
Mit Hambüchen zurück in die Spitze

SF BG Marburgs A-Junior Marvin Peljord (rechts) behauptet den Ball gegen Vellmars Antonio Juricic.Foto: Tobias Hirsch

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. A-Junioren-Verbandsliga

SF BG Marburg - OSC Vellmar 5:4. Tore: 0:1 Antonio Juricic (11.), 1:1 Marvin Peljord (14.), 2:1 Caner Derinogulla (37.), 2:2 Juricic (42.), 2:3 Jonah Ganss (51.), 3:3 Can Kasikara (61., FEM), 3:4 Juricic (69.), 4:4, 5:4 Kasikara (85., 90. +2). „Das war wieder eine Willensleistung von uns“, lobte SF/BG-Trainer Daniel Fischer. „Phasenweise haben beide Mannschaften die Kontrolle verloren. Wir hätten uns einiges ersparen können, wenn unsere Chancenverwertung besser gewesen wäre“, sagte Fischer, dessen Elf kurz vor Schluss durch zwei Treffer von Can Kasikara zum verdienten ersten Saisonsieg kam.

VfB Gießen - JFV Stadtallendorf/Ostkreis 9:1. Tore: 1:0 Lucas Cech (14.), 2:0 Javier Recio-Perez (19.), 3:0 Semih Kahveci (22.), 4:0, 5:0 Recio-Perez (42., 44.), 6:0 Christian Moura (51.), 6:1 Ayoub Matloub (65.), 7:1, 8:1, 9:1 Melih Kahveci (71., 73., 88.). „Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf“, erkannte JFV-Coach Marco Jarosch die Überlegenheit des offensiv bärenstarken Gegners an. „Die erste Viertelstunde standen wir gut, danach brachen alle Dämme“, sagte Jarosch, dem bitter aufstieß, dass „der gegnerische Trainer seine Spieler in der 78. Minute aufforderte, zweistellig zu gewinnen. So etwas ist demütigend für den Gegner“, befand Jarosch.

JFV Bad Soden-Salmünster - VfB Marburg 2:3. Tore: 0:1 Hendrik Vaupel (30.), 1:1 Eigentor Florian Hofmann (41.), 1:2 Florian Hofmann (60.), 1:3 Vaupel (70.), 2:3 (85.). „Unterm Strich geht unser Sieg aufgrund des besseren Kampfgeistes in Ordnung“, befand VfB-Übungsleiter Serdar Özsoy, dessen Schützling Florian Hofmann in einem umkämpften Spiel nach einem unglücklichen Eigentor seine Elf nach Vorlage von Ebubekir Cin wieder in Führung brachte und so den Weg zum dritten „Dreier“ ebnete.

B-Junioren-Verbandsliga

VfL Kassel - VfB Marburg 0:3. Tore: 0:1 Lukas Bück (27.), 0:2 Samuel Niessen (43.), 0:3 Bück (58.). „Das war ein hochverdienter Sieg. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir souverän gespielt und nichts anbrennen lassen“, lobte VfB-Coach Niklas Patzel, der ein Sonderlob für den starken Lukas Bück übrig hatte.

C-Junioren-Verbandsliga

VfB Marburg - TSG Wieseck II 1:0. Tor: Edwin Schoch (56.). „Meine Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Im Spielaufbau waren wir bestimmend und geduldig“, sagte VfB-Trainer Kai Klingelhöfer, für dessen Team Edwin Schoch nach einem Zuspiel von Paul Pöpperl aus zwölf Metern das Tor des Spiels erzielte.

Kreispokal-Ergebnisse

D-9-Junioren, Viertelfinale (Marburg): VfB Marburg - JSG Michelbach/Marbach 6:0, VfB Wetter - JFV Weimar 2:3 n.V., JSG Stadt Neustadt - FV Wehrda 0:5.

B-Juniorinnen, Halbfinale (Biedenkopf): Kickers Erdhausen - SV Hartenrod 0:3.

von Marcello Di Cicco

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?