Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Blue Dolphins“ richten Pokal-Endrunde aus

Frauen-Basketball „Blue Dolphins“ richten Pokal-Endrunde aus

Das Endrunden-Turnier (Top 4) um den Deutschen Basketball-Pokal der Frauen findet am 19. und 20. März in Marburg statt. Der Bundesligist BC Pharmaserv Marburg erhielt am Dienstag den Zuschlag.

Voriger Artikel
Deutsches Pokalfinale steigt in Marburg
Nächster Artikel
Auf das Spektakel kommt es an

Es läuft: Derzeit rangiert der BC Pharmaserv Marburg (rechts: Finja Schaake) in der Bundesliga auf Rang fünf und gehört zu den besten vier deutschen Mannschaften im Pokal.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Bewerbung des Basketball-Bundesligisten BC Pharmaserv Marburg für das Pokal-Top-4 war erfolgreich.

„Marburg hat alle Kriterien bestens erfüllt. Andere Bewerber entsprachen nicht unseren Vorstellungen. Deshalb erhält Marburg auch den Zuschlag für die Spiele um den Deutschen Basketball-Pokal der Frauen“, sagte am Dienstag Achim Barbknecht, Geschäftsführer der Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL), der Oberhessischen Presse.

Für Marburg spreche das Gesamtpaket, das für die Ausrichtung eines solchen Turniers notwendig ist. „Dies geht von der Verpflegung und Unterbringung der Mannschaften über die Organisation und Spielstätte bis hin zum Rahmenprogramm. Selbstverständlich spielen in diesem Zusammenhang auch die Finanzen eine große Rolle“, erklärte Barbknecht: „Und dies war bei Marburg alles stimmig.“

Hertlein: Können das finanziell schultern

Große Freude herrscht selbstverständlich nunmehr bei den Verantwortlichen des BC, der zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Top-4-Turnier ausrichten darf. „Das ist großartig“, sagte am Dienstag BC-Präsident Jürgen Hertlein unmittelbar nach Bekanntwerden der DBBL-Entscheidung.

Entscheidend für die Bewerbung war, „dieses Turnier auch finanziell schultern zu können. Neben unseren Hauptsponsoren haben sich eine ganze Reihe 
von weiteren Sponsoren bereiterklärt, das Turnier zu unterstützen. Darüber hinaus laufen aber auch noch weitere Gespräche, weil uns jede Hilfe wichtig ist“, ergänzte Hertlein.

Teilnehmer des Top-4-Turniers sind neben BC Pharmaserv Marburg der amtierende 
Deutsche Meister und Pokalverteidiger TSV Wasserburg, 
Bundesliga-Aufsteiger Rutronik Stars Keltern (derzeit Tabellendritter) und der Tabellenvierte Herner TC.

Marburg setzte sich in der Vorschlussrunde mit 74:61 in Bad Aibling durch, Wasserburg schaltete Saarlouis aus (81:61), Keltern siegte 70:67 in Chemnitz, und Herne gewann in eigener Halle 64:56 gegen Rotenburg/Scheeßel.

Die Auslosung der beiden Halbfinal-Paarungen findet spätestens drei bis vier Wochen vor dem Top-4-Turnier anlässlich eines Heimspiels des BC Marburg statt. Es gibt keine Setzliste (dies hatte die DBBL übrigens mal vorgeschlagen, bekam aber dafür von den Vereinen keine 
Mehrheit), sondern alle vier Teams kommen in einen Topf.

von Michael E. Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?