Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Blau-Gelb steht nach 2:0 im Halbfinale

Fußball: Meier-III-Cup Blau-Gelb steht nach 2:0 im Halbfinale

Im Halbfinale treffen die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg nach ihrem Erfolg am Donnerstag über Meier-III-Cup-Gastgeber SV Beltershausen auf den Sieger der Begegnung VfB Marburg gegen den FSV Buchenau.

Voriger Artikel
Sportlicher Leckerbissen zum Auftakt
Nächster Artikel
Eintracht geht "komplett neuen Weg"

Cappels Torwart Henning Unger und Julian Aust (Mitte) retten vor dem herannahenden Schröcker Lukas Münch. Schröck siegte dennoch mit 2:1. Foto: Andreas Schmidt

Quelle: Andreas Schmidt

Beltershausen. In den beiden Vorrundenspielen setzten sich die höherklassigen Teams vor 250 Zuschauern durch: Verbandsligist FSV Schröck bezwang den FSV Cappel mit 2:1, der FSV Buchenau gewann mit 5:0 gegen den TSV Elnhausen.

FSV Cappel - FSV Schröck 1:2. Tore: 0:1, 0:2 Lukas Münch (10., 18.), 1:2 Lukas Erne (42., FEM). Die Schröcker Feldüberlegenheit nutzte Lukas Münch mit einem 16-Meter-Schuss in den Winkel zum 1:0 aus. Und nach dem Lattentreffer seines Mitspielers Hasan Semer erhöhte Münch mit einem Flachschuss aus zwölf Metern (17.). Im zweiten Abschnitt traf Münch die Lattenunterkante, den Nachschuss von Brian Davis parierte Cappels Keeper (34.). Nach dem Anschlusstreffer von Lukas Erne durch einen Foulelfmeter bemühte sich Cappel um den Ausgleich, ehe der Verbandsligist die Begegnung im Griff hatte und sich für das Zwischenrundenspiel gegen den SV Bauerbach qualifizierte.

FSV Buchenau - TSV Elnhausen 5:0. Tore: 1:0 Osman Özdemir (7.), 2:0, 3:0 Lukas Braun (19., 27.), 4:0 Max Schneidmüller (40.), 5:0 Enrico Zucca (49.). Anfangs spielte Elnhausen noch forsch mit, ehe Osman Özdemir aus 18 Metern in den Winkel traf. Nun waren die Buchenauer klar überlegen, Elnhausen kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Lukas Braun erhöhte mit einem Schuss aus kurzer Distanz auf 2:0 und mit einem Kopfball nach einer Ecke auf 3:0. Auch im zweiten Abschnitt war meist Buchenau am Drücker: Im Nachschuss gelang Max Schneidmüller das 4:0 in der 40. Minute, ehe Enrico Zucca den Endstand erzielte.

1. Spiel der Zwischenrunde

SV Beltershausen - SF BG Marburg 0:2 nach Verlängerung. Tor: 0:1 Jan Kuschnir (70.), 0:2 Andreas Schoch (77.). Blau-Gelb hatte zunächst zwar mehr Ballbesitz, aber Beltershausen lauerte auf Konter. Marburgs André Berger setzte einen Freistoß knapp über das Tor (18.), Christian Hoss schoss bei einem Konter den Ball knapp neben den Pfosten, bei einem weiteren Konter holte ihm der Marburger Torwart den Ball vom Fuß (23.). Auch im zweiten Abschnitt, in dem Beltershausens René Blümke verletzt ausschied, waren die Gegner weiter ebenbürtig. So kam es zur Verlängerung, in der Jan Kuschnir und Andreas Schoch mit ihren Treffern die Marburger erlösten. Am Sonntag spielt Blau-Gelb im Halbfinale, Gegner ist dann der Sieger der Begegnung des VfB Marburg gegen den FSV Buchenau.

So geht‘s weiter:

Am Freitag spielen in der Zwischenrunde: FSV Schröck - SV Bauerbach (17.30 Uhr); VfB Marburg - FSV Buchenau (18.40 Uhr); RSV Roßdorf - 1. FC Schwalmstadt (19.50 Uhr).

von Michael Seehusen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?