Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Beide Spielertrainer müssen vorzeitig vom Platz

Fußball-Kreisoberliga Beide Spielertrainer müssen vorzeitig vom Platz

Marc Cholibois musste verletzt vom Feld. Für seinen Kollegen Benjamin Hack war das Spiel nach Gelb-Rot vorzeitig vorbei.

Voriger Artikel
Brehm zeigt Kirchhain die Grenzen auf
Nächster Artikel
Südkreis nach Abstiegsfrust wieder da

Cölbes Farzan Qayumi (links) freut sich mit Christopher Preis über seinen verwandelten Elfmeter.
Foto: Nadine Weigel

Quelle: Nadine Weigel

Beltershausen. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben über eine Stunde in Unterzahl gespielt und hatten im Abschluss einfach kein Glück“, fasste Spielertrainer Marc Cholibois die 90 Minuten zusammen. Beide Mannschaften mussten zum Saisonauftakt auf einige Stammspieler verzichten. Die ersten zehn Minuten fanden überwiegend im Mittelfeld statt. In der 14. Minute passte Spielertrainer Benjamin Hack auf Nikla Peter, der den Ball aber nicht unter Kontrolle brachte.Zwei Minuten später bediente Peter mustergültig Steffen Passig, der den Ball an SVB-Keeper Jan-Christopher Rauch vorbei zum 1:0 für die Gäste ins Netz schlenzte. Die Hausherren kamen in dieser Phase der Partie nur bei Standards gefährlich vor das Gästetor. Nach einem Ballverlust in der Abwehr der Einheimischen kam der Ball zu Peter, der aber überhastet über das Tor schoss (22.). Zwei Minuten später erwies Kevin Willow seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er wegen Nachtretens von Schiedsrichter Sommer völlig zu Recht die Rote Karte erhielt. In Unterzahl kamen die Hausherren dann zum Ausgleich. Torhüter Christoph Löchel konnte einen Freistoß von Renè Blümke nur abklatschen und Christian Hoss staubte zum 1:1 ab (28.). In der 38. Minute passte der schnelle Peter vor das Tor, aber Gregory Zeymer verpasste den Ball. Fünf Minuten nach Wiederbeginn blockte Kristian Berdux einen Schuss von Hoss ab. Auf der Gegenseite konnten die Hausherren nach einem Patzer von Löchel kein Kapital schlagen (52.). In der 57. Minute wurde Peter im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Farzan Qayumi zum 2:1 für Cölbe. In der Folge verpassten es die Gäste, die Führung auszubauen. Eine Viertelstunde vor Schluss musste Cölbes Spielertrainer Benjamin Hack mit Gelb-Rot vom Platz. Das war das Signal für die Platzherren, die nun mit aller Macht auf den Ausgleich drängten. Einen Freistoß von Blümke parierte Löchel glänzend (75.). Fünf Minuten vor Schluss hatte Lars Schellenberg den Ausgleich auf dem Fuß, doch er schoss den Ball am Tor vorbei. Dann kam noch einmal Hektik auf. Nach einer Flanke köpfte Hoss den Ball ins Tor. Doch Schiedsrichter Sommer hatte zuvor das Spiel schon unterbrochen. Der fällige Freistoß von Leon Berthold wurde von der Cölber Abwehrmauer abgeblockt. „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht. In Überzahl mussten wir einfach das 3:1 machen“, meinte Benjamin Hack nach der Partie.

von Lothar Reeber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?